Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.626.027

Volltextsuche



 

23.08.2003 Busenbach gewinnt Auftaktspiel

TV Busenbach siegt erwartungsgemäß
Auftaktspiel gegen DJK TuS Holsterhausen mit 6:2 gewonnen


Nun föiegen sie wieder im Kurhaus Waldbronn: die  kleinen weißen Bälle

Das erste Heimspiel der Saison 2003/2004 bescherte der Mannschaft des TV
Busenbach mit den Aufsteigern vom DJK TuS Holsterhausen eine vermeintlich
leichte Aufgabe.
Erwartungsgemäß gewannen die Doppel Wosik/Stumper und Toth/Zhu jeweils die
ersten beiden Sätze im Doppel. Während Toth/Zhu im dritten Satz nie richtig ins
Spiel kamen und diesen folgerichtig mit 6:11 verloren, sorgten Wosik/Stumper mit
gewonnenen drittem Satz für die 1:0 Führung der Gastgeberinnen. Im vierten Satz
drehten die beiden Busenbacherinnen den Spieß dann wieder um, gewannen
ihrerseits mit 11:6 und sorgten für die beruhigende 2:0 Führung.
Der neue Busenbacher Trainer, Petr Nedoma, leistete sich dann sogar den Luxus,
Publikumsliebling Elke Wosik im Einzel zugunsten der beiden Neuzugänge auf der
Bank zu lassen. Somit kam es zu den Begegnungen Toth gegen Böhning und Zhu
gegen Guo. Krisztina Toth und Ilka Böhning lieferten sich begeisternde Ballwechsel,
in deren Verlauf Toth nicht nur den gesamten ihr zur Verfügung stehenden Platz in
ihrer Box nutzte um die Angriffsschläge von Böhning abzuwehren, sondern
gezwungenermaßen auch noch frühzeitig mit dem Abbau der Banden zur Nebenbox
begann. Auf fast jeden noch so guten Ball von Böhning hatte die Ungarin in Diensten
des TV Busenbach die noch bessere Antwort. Ihr 3:0 Erfolg und damit die 3:0
Führung war die logische Folge. 
Am Nebentisch entwickelte sich ein interessantes Spiel, in dem die beste Spielerin
der 2. Liga Nord der vergangenen Saison, Pengpeng Guo ihrem Namen alle Ehre
machte. Mit knallharten Konterschlägen brachte sie die Busenbacher
Neuverpflichtung immer wieder in Nöte. Eine leichte Nervosität beim ersten
Bundesligaspiel tat ein Übriges, Fang Zhu verlor knapp mit 2:3.
Laura Stumper, deren Spiel in der Zwischenzeit nicht nur begonnen hatte sondern
auch schon wieder beendet war, erweckte das Gefühl, als habe sie noch einen
weiteren Termin an diesem Abend. Im Schnellverfahren fertigte sie ihre Gegnerin
Olga Koop mit 11:4, 11:4 und 11:9 ab und stellte die 4:1 Führung für Busenbach her.
Damit musste der jüngste Neuzugang auf Busenbacher Seite, die 17-jährige Martina
Smistikova, ihr erstes Spiel unter voller Aufmerksamkeit der 400 Zuschauer
bestreiten. Die Nervosität war der jungen Tschechin deutlich anzusehen. Sie mühte
sich zwar redlich, konnte aber die 1:3 Niederlage nicht abwenden. Der 4:2
Pausenstand war hergestellt.
Nach der Pause ging alles ganz schnell. Mit zwei klaren 3:0 Erfolgen durch Toth und
Zhu lautete das Endergebnis 6:2 für die Favoritinnen aus Busenbach. Einen ganz
unzufriedenen Eindruck machten die Gäste aus Holsterhausen nicht. Sie machten
eher den Eindruck, als ob sie mit einer weitaus deutlicheren Niederlage gerechnet
hätten. Ein echter Prüfstein für den Tabellenzweiten der vergangenen Saison waren
sie aber sicherlich nicht.
Dies könnte sich im nächsten Spiel, am kommenden Freitag, 29.08.2003, schon
ändern, wenn die Damen von Bayer Uerdingen im Waldbronner Kurhaus gastieren.
Die Gäste haben sich im vorderen Paarkreuz verstärkt und sind mit den beiden
amtierenden Deutschen Doppelmeisterinnen, Nadine Bollmeier und Alexandra
Scheld, im hinteren Paarkreuz sicher für manche Überraschung gut und sollten nicht
unterschätzt werden.

Bericht mit freundlicher Genehmigung von

tt-news

[<< Übersicht]