Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.730.094

Volltextsuche



 

17.07.2003 40 Jahre Waldschule Etzenrot

Waldschule wurde 40 Jahre alt
Mit Schulfest Geburtstag gefeiert

Vorgestellt wurde im Rahmen des Geburtstagsfestes auch das neue
Logo der Waldschule.

Einen 40. Geburtstag bringt man nicht so ohne Weiteres mit einer Grundschule in
Verbindung, deren Schüler mit etwa zehn Jahren in weiterführende Schulen
entlassen werden. 40 Jahre wurde aber die Etzenroter Waldschule alt, eigentlich
bereits im vergangenen Jahr, gefeiert aber wurde erst jetzt, da das Jahr 2002 durch
den Wechsel in der Schulleitung geprägt war, wie Rektorin Carmen Eckert bei der
Begrüßung sagte.
Als "denkwürdiges Ereignis" sei der am 1. September 1962 eingeweihte
Schulneubau seinerzeit in der Presse gewürdigt worden. Die Rektorin erinnerte auch
an den damaligen Etzenroter Bürgermeister Anderer, der sich sehr für den
Schulneubau eingesetzt habe. "Dieses Gebäude ist auch heute noch ansehnlich und
kann es mit vielen Neubauten aufnehmen," so Eckert. Dankesworte gingen deshalb
auch an die Gemeinde, die für die Wünsche der Waldschule stets ein offenes Ohr
hatte.

Bürgermeister Harald Ehrler mit Rektorin Carmen Eckert (Mitte)
und ihrer Vorgängerin Rektorin i.R. Ingeborg Jörg.

Bürgermeister Harald Ehrler stellte die Frage "Wie feiere ich meinen 40.
Geburtstag?". Die Waldschule habe dafür einen kleinen, aber feinen Rahmen
gewählt. Zum Jubiläum übergab er der Schule einen Scheck, "für jedes Jahr habe
ich zehn Euro angesetzt". Über das Geburtstagsfest "ihrer Waldschule" freute sich
sichtlich auch Etzenrots langjährige Rektorin Ingeborg Jörg. Für den Elternbeirat
bedankten sich Vorsitzende Bettina Espejo und Stellvertreterin Regine Quast-
Reicheneder bei der Schulleiterin für ihren Einsatz.
Die einzelnen Klassen von eins bis vier hatten ein Programm vorbereitet, in dem
jede Klasse mit ihrer Darbietung einen Hit aus einem der vier Jahrzehnte darstellte.
Dabei wurden so Ohrwürmer wie "Lollipop" oder Nenas "99 Luftballons" auch
tänzerisch geschickt umgesetzt.

Mit Spielen, Liedern und Tänzen ließen die Scvhüler die letzten vier Jahrzehnte Revue passieren.

Vorgestellt wurde auch das neue Logo der Waldschule, das in einem Wettbewerb
ermittelt wurde. Den ersten Preis gewann mit Freitag. Bachmann eine Künstlerin,
dicht gefolgt vom Entwurf der beiden Waldschüler Linus und Casimir Hüller. "Frau
Bachmann war dann in dieser Situation so souverän und verzichtete auf die
Verwirklichung ihres Logos und überließ das den beiden Schülern", so Rektorin
Eckert unter dem Beifall der Zuhörer.
Die Feier zum 40. Geburtstag klang mit einem Spielfest aus. An zahlreichen
Stationen konnten die Kinder ihr Geschick erproben und das erfolgreiche Spielen
auch auf einem Blatt eintragen lassen. Für das leibliche Wohl aller hatten die Eltern
Kuchen, Kaffee und sonstige kleinere Stärkungen vorbereitet.

[<< Übersicht]