Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.416.524

Volltextsuche



 

17.07.2003 Neuer Rasen beim FC Busenbach

Rasenspielfeld für FC Busenbach
8.500 qm Rollrasen verlegt

Viele Helfer hatte der FC Busenbach, als der Rollrasen verlegt
wurde.

Sanierungsbedürftig war das Rasenspielfeld des FC Busenbach. Deshalb wurden zu
Beginn des Sommers die Arbeiten eingeleitet. Der Gemeinderat gab dazu 195.000
Euro sofort frei, die bereits seit 2000 im Haushaltsplan bereitstanden, die restlichen,
zugesagten 35.000 Euro werden 2004 ausgezahlt. Der FC Busenbach sagte
seinerseits zu, eigene Mittel einzubringen und soweit möglich mit Eigenleistungen
zum neuen Sportplatz beizutragen.
Die "Stunde der Wahrheit" war jetzt mit der Verlegung des Rollrasens gekommen.
FCB-Vorsitzender Bernd Vogel freute sich über die rege Beteiligung der aktiven und passiven Mitglieder, kamen doch am Donnerstag und Freitag vergangener Woche
jeweils über 20 Hilfswillige zum FC-Platz, verlegten den Rasen, zogen die Bahnen in
die richtige Position und wässerten das frisch verlegte Grün. Die rund 8.500 qm
Rollrasen wurden von einer Fachfirma aus Bayern geliefert. Rollrasen wurde
gewählt, damit der Platz schneller bespielbar ist. Bei konventionell eingesätem
Rasen hätte dies gut ein Jahr gedauert.
Bespielbar wird der Sportplatz jetzt aber in etwa sechs Wochen sein, so Bernd
Vogel. Jedenfalls steht der Eröffnungstermin schon fest: Am 2. September wird der
KSC mit seiner ersten Mannschaft das Eröffnungsspiel gegen die erste Elf des FC
Busenbach bestreiten. Bis dahin will man auch das "Drumherum" so weit als möglich
fertig stellen. Das neue Konzept beinhaltet auch die Anlage eines Bolzplatzes an der
Nordseite des neuen Busenbacher Platzes.

[<< Übersicht]