Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.625.911

Volltextsuche



 

07.07.2003 Schüler aus St. Gervais zu Gast

Waldbronn und Umgebung erkundet
Schüler aus St. Gervais eine Woche zu Besuch

Kurz nach der Ankunft: die Schüler von St.Gervais in ihrem
Zeltlager mit Bürgermeister Harald Ehrler, sowie den
Komiteevorsitzenden Ginou Laurent (2.v.li.) und neben ihr
Renate Bernhardt.

In dieser Woche campen 15 Jugendliche zwischen acht und zwölf
Jahren und zwei Betreuer aus St. Gervais in einem Zeltlager auf dem Turnplatz des
TV Busenbach. Gekocht und gegessen wurde in den Räumen des DRK
Busenbach, geduscht in der Turnhalle der Anne-Frank-Schule. Die Jugendlichen
aus der französischen Partnergemeinde blieben eine Woche in Waldbronn.
In dieser Zeit wartete ein reichhaltiges Programm auf sie. Bereits bei ihrer Ankunft
wurden sie durch Bürgermeister Harald Ehrler, Rektor Rolf Nold und Renate
Bernhardt, Vorsitzende vom "Freundeskreis St. Gervais–Waldbronn" begrüßt. Am
Sonntag stand dann eine Erkundungswanderung rund um Waldbronn auf dem
Programm, die auch über den Rathausmarkt führte, wo bei der Eisdiele eine Rast
eingelegt wurde. Die Wanderung, bei der Günter Nofer, August Schwab, Renate
Bernhardt und Georg Fendt vom Freundeskreis die jungen Franzosen betreuten,
endete mit Minigolf im Kurpark.
Am Montag ging es zunächst in die Anne-Frank-Schule, wo die Freunde aus St.
Gervais mit Liedern und Sketchen im Foyer begrüßt wurden. Danach startete man
zu einer Rallye rund um die Schule und Schulhofspielen, die die Klasse 3a mit ihrer
Lehrerin Heide Müller organisiert hatten. Viel Spaß hatten alle dann am Nachmittag
bei herrlichem Sommerwetter im Freibad Waldbronn,. wohin sie Renate Bernhardt
und Silvia Seibold begleiteten.
Mit der Waldschule Etzenrot lernten die jungen Saint Gervolains unter Begleitung
von Wolfgang Schmidt eine zweite Waldbronner Schule kennen. Am Nachmittag
brachte sie Heide Müller dann in den Karlsruher Zoo, wo sie gemeinsam mit der
Klasse 3a der Anne-Frank-Schule auch der Eisbärendame Nika, dem Waldbronner
Patenkind, ihre Aufwartung machten.

Nach dem Besuch im Rathaus, bei dem die gesamte Gruppe vom
Bürgermeister mit Waldbronner T-Shirts ausgestattet wurde, traf
man sich noch zu einem Erinnerungsfoto vor dem Rathaus.

Der Mittwoch begann mit einem Besuch im Rathaus, wo sie Bürgermeister Harald
Ehrler begrüßte. Danach ging es unter Führung von Georg Fendt zur Burg
Berwartstein in der Pfalz.

Dem Waldbronner Patenkind Nika im Karlsruher Zoo statteten die
Schülerinnen und Schüler aus der Partnergemeinde St. Gervais
gemeinsam mit der Klasse 3a der Busenbacher Anne-Frank-Schule
einen Besuch ab. Sie waren für fast eine Woche in Waldbronn.

Am Donnerstag fuhr man zuerst nach Ettlingen, um die historische Altstadt kennenzulernen und Souvenirs einzukaufen. Am Nachmittag, das war der große Wunsch, wurde nochmals das Freibad besucht, wo ein Beach-Volleyball-Spiel gegen die Pfadfinder vom Bund "Antares" auch ein sportliches Messen brachte. Nicht nur der letzte Tag, die gesamte Woche klang aus mit einem Grillfest mit den Mitgliedern vom "Freundeskreis St. Gervais–Waldbronn". Die französischen Schüler hatten während ihres Aufenthalts ein Programm mit Liedern und Sketchen in deutscher Sprache eingeübt, die sie vorführten. Die deutschen Schüler sangen mit Rektor Nold die "Reisekantate". Betreuer an diesem Tag waren neben Peter Scheck die beiden Pfadfinderinnen Zäzilia Seibold und Mareike Schmidtobreick.

Ein gemeinsames Abschiedslied bei der Schule war das Versprechen auf ein Wiedersehen.

Am Freitag hieß es dann nach den ereignisreichen Tagen in Waldbronn Abschied nehmen und die Heimreise in Richtung Mont Blanc antreten.

[<< Übersicht]