Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.571.914

Volltextsuche



 

10.01.2002 Neujahrsbrezel übergeben

Bei der Übergabe der Neujahrsbrezel (v.l.): Bürgermeister Harald Ehrler, Innungsobermeister Heinz Reuss sowie die Waldbronner Bäckermeister oder Betriebsinhaber Herbert Nußbaumer, Michael Fricke, Richard Nußbaumer, Alfred Becker und Wilhelm Müller.

Bei der Übergabe der Neujahrsbrezel (v.l.): Bürgermeister Harald Ehrler, Innungsobermeister Heinz Reuss sowie die Waldbronner Bäckermeister oder Betriebsinhaber Herbert Nußbaumer, Michael Fricke, Richard Nußbaumer, Alfred Becker und Wilhelm Müller.

Bäckerinnung überbrachte Neujahrsbrezel

Übergabe jährlich in anderer Gemeinde des Innungsgebiets

Tradition hat die Übergabe einer Neujahrsbrezel an eine Gemeinde im Gebiet der Bäckerinnung Ettlingen, wie Innungsobermeister Heinz Reuss (Ettlingen) aus diesem Anlass im Waldbronner Rathaus sagte. In jedem Jahr übergebe man diese Brezel in einer anderen zur Innung gehörenden Gemeinde, es finde ein turnusmäßiger Wechsel statt zwischen Ettlingen, Karlsbad, Malsch, Marxzell, Rheinstetten und Waldbronn. Es habe sich dabei jetzt gut getroffen, dass in Waldbronn mit Harald Ehrler ein neuer Bürgermeister im Amt sei.
Begleitet von den Inhabern der Waldbronner Bäckereien überbrachte Reuss die überdimensionale Brezel, die im Betrieb von Herbert Nußbaumer gebacken wurde. Von der Innung wurde der Obermeister von seinem Stellvertreter Richard Nußbaumer und Kassier Alfred Becker (beide Waldbronn) begleitet. Aus Gesundheitsgründen nicht mit von der Partie konnte Schriftführer Paul Reichert (Malsch) sein. Allerdings machten die Verantwortlichen der Bäckerinnung auch deutlich, dass es vielleicht der letzte Besuch dieser Art gewesen sein könnte, da die Bäckerinnung Ettlingen derzeit nur noch 15 Betriebe zähle.
Bürgermeister Harald Ehrler bedankte sich für die Brezel und den Besuch, und outete sich gleichzeitig zur Freude der anwesenden Bäckermeister als "Backwarenfan". Er hob besonders hervor, dass Waldbronn mit vier selbständigen Bäckereien nicht nur gut versorgt sei, sondern dass die auch qualitativ hervorragenden Backwaren aus Waldbronn in zahlreichen Filialen von Nachbargemeinden ihre Abnehmer finden.

[<< Übersicht]