Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.668.242

Volltextsuche



 

08.09.2004 Der Umbau

Umbau und Modernisierung Eissporthalle Waldbronn
Generalsanierung mit neuer Kältetechnik
und Erweiterung mit Gastronomieanbau

Der Eistreff vor der Sanierung


Baufortschritt:
Fassadenmontage und
Innenausbau
Bruttorauminhalt: 42.600 m³
Nutzfläche: 4.600 m²

Die 1980 als Holzkonstruktion errichteten Eislaufhallen wiesen erhebliche Schäden insbesondere im Bereich der Konstruktion, der Dachabdichtung und der Eistechnik auf. Die Gesamtanlage gliedert sich in 3 Baukörper: große und kleine Eislaufhalle (Disco) und Zwischenbau. Alle Bereiche werden generalsaniert. Der besondere bauphysikalische Anspruch bedingte erhöhte Anforderungen bei der Auswahl der Materialien für Wand- und Dachaufbauten. Außerdem wurde die Dachgeometrie entscheidend verbessert.

Die große Halle vor der Sanierung

Zur Optimierung des Raumklimas wird auch in der großen Halle eine Lüftungsanlage installiert. In diesem Zusammenhang wird die bisher offene Halle, mit einer neuen Fassade geschlossen, wodurch auch die Sonneneinstrahlung auf die Eisfläche nahezu ausgeschlossen wird. Die Betriebstechnik der Kälteerzeugung und die Eistechnik wurden grundlegend erneuert. Ebenso wurde auch die sonstige Haustechnik im Zusammenhang mit der Modernisierung der Nebenräume im Zwischenbau neu installiert. Zur Beheizung des Freibadwassers wurde auf dem neuen Dach der großen Halle eine neue Absorberanlage angeordnet. 
Eine wesentliche funktionale Verbesserung ist der neue Gastronomieanbau mit Toilettenanlage. Hier kann gleichzeitig der Kiosk des Freibades integriert werden. Die Innenräume werden modern und mit einem frechen Farbkonzept gestaltet, so dass das vorwiegend junge Publikum sich mit dem sportlich-fröhlichen Ambiente gerne identifizieren wird.
Die Eröffnung wird im Oktober 2003 stattfinden.

Entnommen der Homepage des Büros Piontek und Partner, Ettlingen

Zur Übersicht

[<< Übersicht] [Richtfest>>]