Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.882.576

Volltextsuche



 

29.05.2003 Behinderte Sportler in Waldbronn

Behinderte Sportler aus Baden-Württemberg
16. Behindertensportfest des TSV Reichenbach

Die siegreichen Faustballer gemeinsam mit den Sponsoren (v.re.)
Eva Maria Bruckschlögl (Waldbronner Handarbeitskreis), Edmund
Lauinger (Gemeinde Waldbronn) und Gerhard Becker (Lions) im Ge-
spräch mit Vorsitzender Bernhard Becker.

"Großkampftag" herrscht traditionsgemäß am ersten Tag des Sportfestes vom TSV
Reichenbach, wenn Behinderte und Schüler bei ihren Wettkämpfen im Stadion um
Sieg oder Platz kämpfen. Doch auch gilt das olympische Motto "Dabeisein ist alles!"
mehr als ein Sieg. Immerhin hatten zu dem landesoffenen Schülersportfest über 300
junge Leichtathleten aus 22 Vereinen gemeldet. Zum 16. Behindertensportfest ka-
men diesmal 60 Teilnehmer aus neun Vereinen, unter anderen aus Göppingen,
Kirchheim/Teck, Aalen, Haslach  und Nürtingen, um nur die Teilnehmer mit der wei-
testen Anreise zu nennen. Der von den Verantwortlichem um Jutta Schmitt minutiös
geplante Ablauf wurde allerdings durch den Regen am Vormittag etwas durcheinan-
der gewirbelt, doch konnten alle Wettkämpfe mit leichter Zeitverzögerung absolviert
werden.
Am Nachmittag dankte dann in der Festhalle TSV-Vorsitzender Bernhard Becker
den Sponsoren des Behindertensportfestes. Ohne ihre Unterstützung wäre der TSV
Reichenbach nicht in der Lage, ein solches landesweites Sportereignis jährlich
durchzuführen. Dazu gehören sei vielen Jahren schon der Waldbronner Handar-
beitskreis, dessen Vorsitzende Eva Maria Bruckschlögl einen Scheck über 1.500 Euro überreichte. 800 Euro kamen vom Waldbronner Lions-Club, hier überreichte Gerhard Becker die unterstützende Spende, und die Gemeinde, vertreten durch Ed-
mund Lauinger, gab  zur finanziellen Realisierung nochmals 600 Euro dazu.
Danach wurden dann die Pokale für das Faustball-Turnier überreicht. Hier siegte die BFS Karlsruhe vor der BSK Haslach I und der BSK Mannheim-Nord und der BSK Haslach II. Für herausragende Leitungen wurde in diesem Jahr Hubert Florek von der VSG Baden-Baden ausgezeichnet, der den Speer über 36 m weit schleuderte.
Die größte Gruppe, auch sie erhält schon fast traditionell eine Auszeichnung, kam in
diesem Jahr von der BSG Göppingen, deren Vertreter sich dann auch zum Sprecher
der Behinderten machte und dem TSV Reichenbach für das wunderschöne Sportfest dankte, bei dem immer eine besondere Atmosphäre herrsche.

Während im Stadion gekämpft und in der Festhalle bereits gefei-
ert wurde, vergnügten sich viele Kinder auf dem Spielfest vor
der Festhalle.

[<< Übersicht]