Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.937.460

Volltextsuche



 

16.05.2003 Eisbär-Paten bei Nika

Eisbär-Paten besuchten Patenkind
Nika im Karlsruher Zoo Besuch abgestattet

Vor dem Gehege der drei Karlsruher Eisbären trafen sich die
Eisbär-Paten aus Waldbronn.

Im Oktober letzten Jahres ging die Gemeinde Waldbronn eine Patenschaft für die
Eisbärin Nika im Karlsruher Zoo ein. Ziel war, mit diesem Patenkind als Imageträger für den Waldbronner Eistreff zu werben. Gleichzeitig wurden aber auch Paten-
schaftsurkunden aufgelegt, durch die sich jeder Interessierte einen Patenschaftsan-
teil erwerben konnte.
Das seinerzeitige Versprechen, die Paten zu einer kostenlosen Eisbärenparty in den
Karlsruher Zoo einzuladen, wurde jetzt eingelöst. Organisiert von der Kurverwaltung pilgerten rund 50 Eisbärpaten jeden Alters zum Karlsruher Zoo, unter ihnen auch Ehrenpate Direktor Hans Ruland. Und für jedes Kind hatten Nicole Rodriguez und Tanja Merz eine Brezel, ein Getränk, ein Button und einen Aufkleber nebst einem Päckchen Gummibären im Gepäck dabei. Vor dem Zoo begrüßten Bürgermeister Harald Ehrler  und Kurgeschäftsführer Bruno Kraski die Paten. Die Führung durch den Zoo übernahm dann Dr. Clemens Becker, der stellvertretende Zoodirektor.
Erstes Ziel war das Eisbärengehege mit seinen drei Bewohnern Vitus, Kap und eben
dem Waldbronner Patenkind Nika. Die Waldbronner Paten konnten eine Fütterung
beobachten und anschließend dem Zoodirektor und dem für die Eisbären zuständi-
gen Tierpfleger H. Kappesser Fragen stellen.

Dr. Clemens Becker, stellvertretender Zoodirektor, führte die
Waldbronner Gruppe durch den Zoo und beantwortete die Fragen
der großen und der kleinen Paten.

Danach hatten alle dann Gelegenheit, im Zoo auszuschwärmen oder beim Schim-
pansengehege die interessanten Erläuterungen von Dr. Becker zu erleben, bei de-
nen viel über das Verhalten dieser Tierart zu erfahren war, wenn auch Benny die
vorgesehenen Spielchen nicht ganz mitmachte. Ein besonderes Erlebnis war auch
die Fütterung der Seelöwen. Übergeben wurde im Zoo an Daniel Friedrich auch der
Gewinn für ein Preisrätsel das die Kurverwaltung durchgeführt hatte.
Alle waren sich am Ende einig: nächstes Jahr sind wir wieder beim Waldbronner
Tag dabei, und vielleicht ist ja im kommenden Jahr die Gruppe noch etwas größer,
weil weitere Eisbär-Paten dazugekommen sind. Sicher würde sich auch Nika über
solchen Zuwachs freuen. Und die Patenschaft lohnt sich, denn mit der Patenur-
kunde erhält jeder Eisbär-Pate eine kostenlose Abo-Karte mit ermäßigtem Eintritt
für den Eistreff, der ab Oktober 2003 wieder geöffnet ist und eine Einladung zur
Eisbär-Party im nagelneuen Eislauf-Stadion.
Patenurkunden gibt es weiterhin im Wert von 10,- €, 25,- € und 50,- € für Einzel-
personen und ab 50,- € für Gruppenpatenschaften bei der Kurverwaltung (Tel.
07243/5657-0) oder beim Info-Center in der Albtherme (07243/5657-57).

[<< Übersicht]