Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.466.050

Volltextsuche



 

15.05.2003 Eisbären fanden Väter

Zwei Eisbären fanden Väter
Mit den Bären soll jetzt verstärkt für Eistreff geworben werden

Brauerei Hoepfner und Sparkasse Ettlingen wurden als ersten
Sponsoren zwei der Eistreff-Eisbären übergeben. Auf unserem
Bild (v.l.) Verkaufsleiter Roland Kiesel, Bürgermeister Harald
Ehrler und Sparkassendirektor Kurt Rössler.

Zwei der drei Waldbronner Eisbären haben einen "finanziellen" Vater gefunden. Die
Karlsruher Privatbrauerei Hoepfner und die Sparkasse Ettlingen erhielten jetzt je ei-
nen der Bären, mit denen in Zukunft für den Sponsor, aber auch für den Eistreff
Waldbronn geworben wird, der am 3. Oktober wieder eröffnet wird, wie Bürgermeister Harald Ehrler bei der Übergabe im Haus des Kurgastes sagte.
Der Bürgermeister zeigte den Sponsoren zunächst die Waldbronner Großbaustelle
Eistreff, erläuterte die Maßnahmen und betonte, dass man mit den Arbeiten absolut
im Zeitplan liege. Gekommen waren von den Sponsoren Sparkassendirektor Kurt
Rössler und Verkaufsleiter Roland Kiesel von der Brauerei Hoepfner.
Im Haus des Kurgastes warteten inzwischen die beiden Eisbären auf ihre zukünfti-
gen Herren. Bürgermeister Ehrler erläuterte hier nochmals, wie Waldbronn zu den
Bären kam. Die Idee kam dem Gemeinderat bei einer Fahrt nach Berlin, wo diese
Buddy-Bären überall im Stadtbild zu finden sind. Drei beschloss man zu kaufen. Zu
diesem Zeitpunkt habe Waldbronn noch nicht gewusst, dass es die Patenschaft für
die Eisbärin Nika übernehmen werde.
Zwei haben nun einen Sponsor gefunden, der Bürgermeister hofft aber darauf, dass
auch der dritte Bär noch einen zahlungskräftigen Liebhaber findet. Mit den Bären
soll durch die Kurverwaltung in Zukunft verstärkt für den Eistreff geworben werden.
Sie seien gute Werbeträger für die sie sponsernden Unternehmen, und die Idee mit
den Bären werde ergänzt durch die Bärenmarken in der Bonuskarte und de Eisbä-
renpatenschaften.
Präsentiert werden sollen die Eisbären am verkaufsoffenen Sonntag in Waldbronn,
bei dem die Kurverwaltung mit einem Stand beim Brunnenplatz vertreten sein wird.
Weiter ausgebaut werden sollen die Eisbärenpatenschaften, dazu will die Kurver-
waltung gezielt die Schulen der Umgebung gewinnen. In der Planung sind auch Ak-
tionen mit den Eistreff-Bären in den Fußgängerzonen in Pforzheim, Karlsruhe und
Ettlingen. Auch beim "Tag der offenen Albtherme" im Rahmen der Waldbronner
Woche sind die Bären ebenso ein fest eingeplanter Bestandteil wie beim Kurpark-
fest. Auch auf der Offerta, die erstmals in der Neuen Messe stattfindet, wird die
Kurverwaltung mit einem Stand vertreten sein, und auch da werden die Eistreff-
Bären mit von der Partie sein. Bei diesem Programm sind die Bären gewaltig auf
Trab und haben kaum Gelegenheit, sich auch ihre Bärenhaut zu legen.
Mit einem halten aber Kurverwaltung und Bürgermeister Harald Ehrler noch hinter
dem Berg. Die Eröffnungsveranstaltung für den Eistreff am 3. Oktober, so viel war
zu erfahren, stehe, Einzelheiten werden aber noch nicht verraten. Hier kann also mit
Überraschungen gerechnet werden.

[<< Übersicht]