Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.615.317

Volltextsuche



 

30.04.2003 Ein Jahr Reichenbacher Mittwochsmärktle

Ein Jahr Mittwochsmärktle
Bürgermeister bedankte sich bei Anbietern

Bürgermeister Harald Ehrler und Ulrich Schneid von der Werbege-
meinschaft Reichenbacher Fachgeschäfte bedankten sich bei den
Marktbeschickern.

Sieben Anbieter sind Woche für Woche auf dem Mittwochsmärktle zwischen Musikschule und Gemeindebücherei im Ortsteil Reichenbach. Dieses Mittwochsmärktle, eine Gemeinschaftsinitiative von Gemeinde und Werbegemeinschaft Reichenbacher Fachgeschäfte um Vorsitzenden Ulrich Schneid gibt es jetzt seit genau einem Jahr. Bürgermeister Harald Ehrler und Ulrich Schneid nahmen dieses Ereignis zum Anlass, den Marktbeschickern für ihr Durchhaltevermögen zu danken. Für die Marktfrauen hatten sie einen Blumenstrauß dabei, für die männlichen Marktbeschicker etwas Flüssiges.
Vertreten sind auf dem Mittwochsmärktle derzeit ein Fischstand, ein Wagen mit Ge-
flügelprodukten. Spezialitäten aus der Räucherkammer bietet "Speck-Toni" zum
Verkauf an. Gleich daneben gibt es bei "Ya-Ro Feinkost" griechische und türkische
Spezialitäten. Breit ist auch das Sortiment an Käse.
Obst und Gemüse als klassische Wochenmarktsprodukte gibt es gleich an zwei
Ständen, beide Beschicker kommen aus der Pfalz, davon geht einer in seinem An-
gebot eher in Richtung Bio-Produkte, es umfasst aber auch Blumen, Nudeln und
Gelees, wie sie Oma noch machte.
Über das weitere Schicksal des Mittwochsmärktle wollten sich die Beschicker noch
nicht äußern. "Ein Markt braucht zwei Winter", so die Aussage an einem Stand. Erst
danach lasse sich Endgültiges sagen. Waldbronns Bürgermeister jedenfalls hoffte,
dass diese Einkaufsmöglichkeit im Ortsteil Reichenbach erhalten bleibt. Abhängen
wird dies aber vor allem von den Käufern und wie sie weiterhin dieses Marktange-
bot annehmen.

[<< Übersicht]