Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.524.549

Volltextsuche



 

06.04.2003 Firmen- und Vereineschießen

Siegerpokal blieb in Etzenrot
Gute Beteiligung beim Firmen-und Vereineschießen

Die Vertreter der siegreichen Mannschaften mit der besten
Schützin, dem besten Schützen gemeinsam mit den Vertretern des
Schützenvereins und Bürgermeister Harald Ehrler.

Insgesamt 35 Mannschaften beteiligten sich in diesem Jahr am 15. Firmen- und Ve-
reineschießen, das der Schützenverein Waldbronn jährlich ausrichtet. Die Mann-
schaften kamen, wie Oberschützenmeister Harold Ruzanji bei der Siegerehrung, zu
der er auch Bürgermeister Harald Ehrler begrüßen konnte, ausführte, aus 21 Verei-
nen und von 14 Firmen.
Jede Mannschaft bestand aus vier Schützinnen oder Schützen, von denen die bes-
ten drei in die Wertung kamen. Jeder gab 15 Schuss ab und konnte damit maximal
150 Ringe erreichen. Als beste Einzelschützin gewann dabei Monika Vogel vom
Gesangverein "Freundschaft" Busenbach  ebenso einen Preis wie Reinhard Dirrler
vom Kleintierzuchtverein Etzenrot.
Bürgermeister Harald Ehrler sah in diesem Turnier auch ein Stück olympisches Ge-
dankengut verwirklicht, denn hier gelte: Dabei sein ist alles! Das Vereineschießen
habe mittlerweile einen festen Platz im Waldbronner Terminkalender.
Oberschützenmeister Harold Ruzanij übergab den Vertretern der einzelnen Mann-
schaften ihre Pokale. Die Ergebnisse streuten dabei von 127 Ringen für die letzt-
platzierte Mannschaft bis zu 316 Ringen bei der Siegermannschaft. Und die stellte
in diesem Jahr der Kleintierzuchtverein Etzenrot. Zweite wurde mit 307 Ringen die
erste Mannschaft des Gesangverein "Freundschaft" Busenbach, den dritten Platz
belegte die Kolpingfamilie Reichenbach vor der dritten Mannschaft der Firma Taller.

[<< Übersicht]