Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.728.898

Volltextsuche



 

13.08.2002 Albtherme mit neuer Attraktion

Noch herrscht Baustellenatmosphäre, doch schon bald soll hier das neue blaue Glasdampfbad die Gäste der albtherme zum Verweilen locken.

Noch herrscht Baustellenatmosphäre, doch schon bald soll hier das neue blaue Glasdampfbad die Gäste der albtherme zum Verweilen locken.

Glasdampfbad in der albtherme

Bauarbeiten in Vollem Gang

Heftig gewerkelt wird zur Zeit im gemischten Saunabereich der Waldbronner albtherme, denn beim Tag der offenen Tür am 6. September soll das blaue Glasdampfbad, neues Glanzstück des Thermalbades, der Öffentlichkeit präsentiert werden.
"Hier entsteht eine Glas-Oase aus Licht und Wärme; blaue Glaswände, 240 Lichtpunkte in den Ecksäulen sowie zusätzlich integrierte Licht- und Klangobjekte werden für eine tolle meditative Atmosphäre sorgen", schwärmt Hartmut Karle, technischer Leiter der Kurverwaltung. Doch bis zur Vollendung dieser "paradiesischen Zustände" bleibt noch viel zu tun. Nach Abbruch des vorhandenen, 14 Jahre alten Dampfbades wurde zunächst der Boden bis auf die Rohdecke abgetragen, ein neuer solider Untergrund wird mit einem Estrich aus Gussasphalt hergestellt. Innerhalb von nur 10 Tagen will dann der Schwäbisch Haller Saunabauer Klafs das neue Glasdampfbad installieren. Zusammen mit Andreas Essig vom Architekturbüro Michael Weindel aus Waldbronn wurde ein Dampfbad der "Superlative" konzipiert. Mit 12 Sitzplätzen aus Glas, einem Mitteldampfkamin und farblich abgestimmten blauen Glasmosaik-Flächen entsteht in Waldbronn das größte derartige Glasdampfbad, das von Klafs bisher in Deutschland gebaut wurde. In den 46 Grad warmen Dampf lassen sich die verschiedensten Düfte wie Minze, Orange und Heublume mischen und sollen so für zusätzliches Wohlbefinden sorgen.
"Mit dieser Maßnahme investieren wir rund 100.000 Euro in unsere Saunalandschaft um die Attraktivität der albtherme für unsere Gäste in naher Zukunft weiter zu steigern", betont Kurverwaltungsleiter Bruno Kraski. Um den Badebetrieb und die Erholung suchenden Badegäste nicht zu beeinträchtigen, wird in den frühen Morgenstunden gearbeitet, alle am Bau beteiligten Handwerker wurden terminlich eingeschworen und so darf man gespannt, was sich dem Besucher am offiziellen Einweihungstermin Anfang September für neue Wohlfühlperspektiven in der albtherme eröffnen.

 

[<< Übersicht]