Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.575.152

Volltextsuche



 

14.02.2003 Rektor Nold in Amt eingeführt

Neuer Käptn für das Schiff Anne-Frank-Schule
Rektor Rolf Nold offiziell in sein Amt eingeführt






Schulrätin Dr. Silvia Anderson überbrachte Rolf Nold die Ernennung zum Rektor der Anne-Frank-Schule Busenbach. Die offizielle Urkunde allerdings lässt noch etwas auf sich warten.






"Unsere Schule hat keine Segel", dafür aber wieder einen Käptn, sangen Viertkläss-
ler mit ihrem Lehrer Sven Puchelt zu Beginn der Feierstunde, in der Rolf Nold nun
auch offiziell in sein Amt als Rektor der Busenbacher Anne-Frank-Schule eingeführt
wurde. Das Foyer der Schule war dabei dem Valentinstag entsprechend liebevoll mit Blumen und roten Herzen ausgeschmückt. Musikalisch umrahmt wurde die Feier-
stunde durch Schülerinnen und Schüler der Klassen 4b und 6b, wobei Rektor Nold
es auch hier nicht lassen konnte, die Sechstklässler selbst am Keyboard bei ihren
beiden Musikstücken zu begleiten.
Lehrerin Heide Müller fand es ein gutes Omen, dass die Amtseinführung auf den Va-
lentinstag falle und sagte auch im Namen des Kollegiums: "Mit ganzem Herzen freu-
en wir uns auf Sie als Rektor, lieber Herr Nold!" Eine große Liste von Gästen konnte Heide Müller anschließend willkommen heißen. Sie reichte von Schulrätin Dr. Silvia
Anderson über Dr. Inge Gesk vom Oberschulamt, Rektor Heinrich Beedgen vom
Personalrat, Bürgermeister Harald Ehrler, die Pfarrer Bettina Roller und Bernd
Peisker, die Nachbarschulleiter Carmen Eckert und Peter Hepperle, Musikschulleiter Armin Bitterwolf, den ehemaligen Busenbach Rektor Rene Löffler und Gesamtelternbeiratsvorsitzenden Stefan Lorch.

Die Schüler bei ihren Glückwünschen


Glückwünsche überbrachten Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 7, ehe
Schulrätin Dr. Silvia Anderson vom Staatlichen Schulamt Karlsruhe die offizielle
Amtseinführung vornahm. Rolf Nold übernehme sein neues Amt in einer Zeit, in der
auf die Schule große Reformen zukommen. Sie zeichnete danach den Lebenslauf
des neuen Rektors nach, der auch in anderen Berufen schon aktiv war. Sie hob sein
vielseitiges musikalisches Engagement hervor, das ihn bereits früh Kooperationen
mit Vereinen und Musikschulen eingehen ließ.
Nach Busenbach kam Rolf Nold 1993, 1997 wurde er Konrektor und seit Sommer
2002 leite er diese Schule. Die Anne-Frank-Schule sei dank Nolds vielseitiger künstlerischer Begabung und seiner pädagogischen Fähigkeiten zwar nicht offiziell aber dem Sinne nach eine echte Pilotschule.
Für den örtlichen Personalrat lobte Rektor Heinrich Beedgen die schön geschmück-
te Aula. Ein neuer Schulleiter sei so etwas wie ein Wechsel auf die Zukunft. Er sei
sich fast sicher, dass dieser Wechsel eingelöst werde und das Schiff Anne-Frank-
Schule nicht ins Trudeln gerate.



Bürgermeister Harald Ehrler  (rechts) gratulierte Busenbachs neuem Rektor zur offiziellen Amtseinführung.





Bürgermeister Harald Ehrler ging zunächst den Beweggründen nach, die Rolf Nold veranlasst haben, sich als Schulleiter zu bewerben. Er habe jetzt zwar weniger Unterricht, dafür aber mehr Arbeit in der Verwaltung der Schule. Waren früher Schulleiter in den verschiedensten Bereichen ihres Ortes aktiv, so gehe Nold mit seinem Engagement deutlich in diese Richtung. Rolf Nold und die Anne-Frank-Schule spielten eine Rolle in der Gemeinde, kooperierten mit den Nachbarschulen, mit Vereinen und den Kirchengemeinden. Für den neuen Rektor hatte Waldbronns Bürgermeister eine Schultüte mit Gegenständen gepackt, die symbolische Bedeutung hatten.

Von den Nachbarschulen gratulierten Rektor Peter Hepperle und Rektorin Carmen Eckert.


Für die Eltern sprach Elternbeiratsvorsitzender Stefan Lorch. Ein neuer Schulleiter
bedeute auch einen neuen Schub für die Schule. Die Nachbarn Rektoren Carmen
Eckert von der Etzenroter Waldschule und Peter Hepperle von der Reichenbacher
Albert-Schweitzer-Schule demonstrierten das gute Miteinander und gratulierten dem
"passionierten Teetrinker" Rolf Nold mit einem Teepräsent und dem Andersen-
Märchen von der Teekanne. Für die Schüler überbrachten die Schülersprecher Mat-
thias Koch und Alisa Jankovic Glückwünsche. Einen ökumenischen Glückwunsch
überbrachte Pfarrerin Bettina Roller.
In persönlich gehaltenen Worten gratulierte Heide Müller für das Kollegium, das
während der gesamten Zeit der Bewerbung hinter Rolf Nold gestanden sei. Mit ihm,
darin sei man sich einig, werde der gute Geist der Anne-Frank-Schule fortgeführt.
Das Kollegium selbst gratulierte mit einer "handlungsorientierten Präsentation" und
neuen, Busenbacher Strophen des Badner Lieds mit deutlichem Bezug auf die An-
ne-Frank-Schule.

[<< Übersicht]