Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.414.393

Volltextsuche



 

11.01.2003 TV Busenbach: Spiel gegen Langweid

Busenbach siegt sensationell über Langweid
Aktueller Tabellenführer erstmals in dieser Runde geschlagen

In den beiden Doppel standen Krisztina Toth / Tanja Hain-Hofmann (links), sowie Laura Stumper und Elke Wosik (rechts).

Der TV Busenbach machte seinem Ruf als Zuschauerkrösus der Damenbundesliga
im Tischtennis wieder einmal alle Ehre, zumal es gegen den bisher verlustpunkt-
freien Tabellenführer FC Müllermilch Langweid ging. Werbung in eigener Sache
hatte die Spielerinnen des TV Busenbach mit ihrem 6:0 Auswärtserfolg beim TuS
Bad Driburg betrieben. Und sie betreiben zunehmend auch positive Werbung für Waldbronn, in diesem Jahr noch national, im kommenden Jahr auch international, wenn es im ETTU-Pokal gilt, sich mit Mannschaften aus ganz Europa zu messen.
Und ein zweites zeigte sich an diesem Abend: die über 500 Zuschauer standen
einmütig hinter ihren Spielerinnen, Spielgewinne wurden gefeiert, bei kritischen Si-
tuationen kam sofort aufmunternder Beifall. Das Waldbronner Kurhaus, und das die
dritte Feststellung vorweg wird langsam zu einer Festung, denn in dieser Saison
gab Busenbach hier noch keinen einzigen Punkt ab.
Schon die beiden Auftaktdoppel verliefen verheißungsvoll. Trainer Rudi Stumper
hatte die Doppelpaarungen wieder wie in Bad Driburg zusammengestellt, an der
Seite von Krisztina Toth spielte Tanja Hain-Hofmann, Elke Wosik ging mit Laura
Stumper an die Platte. Und beide Doppel rechtfertigten das Vertrauen, das Rudi
Stumper in sie setzte.
Nachdem der erste Satz von Toth / Hain-Hofmann gegen Mihaela Steff / Csilla Ba-
torfi mit 6 :11 verloren wurde und Wosik / Stumper gegen die beiden Chinesinnen
Yunli Schreiner und Xu Lin mit einem 7:11 nachfolgten, gab es dann für die Busen-
bacherinnen kein Halten mehr. Mit 11:5, 11:4 und 11:8 gewannen Toth / Hain-
Hofmann Sätze und Spiel, etwas Spannender machten es Wosik / Stumper, die a-
ber letztlich auch in drei weiteren Sätzen mit 16:14, 11:5 und 11:9 die Oberhand
behielten und sich danach überglücklich in den Armen lagen.
Bei den anschließenden Einzel gewann zunächst Krisztina Toth gegen ihre Lands-
frau und Doppelpartnerin in der ungarischen Nationalmannschaft glatt in drei Sät-
zen mit 12:10, 11:8 und 11:2. Spannender war es da wieder in der Nachbarbox, wo es Elke Wosik mit Mihaela Steff zu tun hatte. Nerven- und spielstark bezwang sie
rumänische Nr. 1 in fünf Sätzen mit 3:11, 11:7, 9:11, 11:7, 12.10 und brachte Bu-
senbach mit 4:0 in Führung.
Das 5:0 besorgte Tanja Hain-Hofmann in drei Sätzen über Xu Lin mit 11:8, 11:7 und 11:8. Danach verloren in fünf teilweise engen Sätzen Krisztina Toth gegen Mihaela
Steff und Laura Stumper gegen Yunli Schreiner, ehe Elke Wosik in ebenfalls 5 Sät-
zen Csilla Batorfi bezwang und damit den 6:2- Erfolg des TV Busenbach sicherstell-
te.

[<< Übersicht]