Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.420.994

Volltextsuche



 

11.12.2002 Spenden von Handarbeitskreis übergeben

4.000 Euro an Spenden übergeben
Basar-Erlös der Waldbronner Handarbeitskreises

4.000 Euro aus dem Erlös des Basars verteilte jetzt die Vor-
sitzende des Waldbronner Handarbeitskreises zugunsten Behin-
derter, Eva Bruckschlögl (2.v.r.) an (v.l.) Renate Holbach
(TSV Reichenbach), Andrea Ebers (Förderverein Gartenschule
Ettlingen) und Ruth Zimmermann, (Schulkindergarten für geis-
tig behinderte Kinder in Ettlingen).

Bereits zum 22. Mal verkaufte der Waldbronner Handarbeitskreis in diesem Jahr
auf seinem Basar Weihnachtliches zu Gunsten Behinderter. Und wie auch in jedem
Jahr wurde mit der stattlichen Summe von über 4.000 Euro wieder die Sorge um
behinderte Mitmenschen unterstützt.
Das AWO-Haus in Spielberg, ein Wohnheim für Behinderte, erhält 500 Euro. Der
Betrag soll mit verwendet werden, um im Untergeschoss einen weiteren Therapie-
raum zu schaffen. Allerdings hake die Maßnahme noch daran, dass die Zuschuss-
zusage für einen Treppenlift fehle, wie Eva Bruckschlögl, Vorsitzende des
Waldbronner Handarbeitskreises, sagte. Wegen Erkrankung des Leiters fand sich
kurzfristig niemand, der zur Spendenübergabe nach Waldbronn kommen konnte.
Die zweite Spende über 500 Euro geht an den Schulkindergarten für Kinder mit
geistiger Behinderung in Ettlingen. Hier soll das Geld aus Waldbronn, so die Leite-
rin der Einrichtung, Ruth Zimmermann, mithelfen, einen kleinen zusätzlichen Spiel-
hof mit Geräten auszustatten.
1.500 Euro gingen an den TSV Reichenbach zur Unterstützung des jährlich statt-
findenden Behindertensportfestes. Renate Holbach vom TSV schilderte den Damen
Atmosphäre und Ablauf dieses Sportfestes. Weitere 1.500 Euro gingen an die Gar-
tenschule für geistig behinderte Kinder in Ettlingen. Wie Andrea Ebers vom Förder-
verein sagte, werde der Betrag auch im kommenden Jahr wieder verwendet, um mit
den behinderten Kindern eine Sommerfreizeit durchführen zu können.

[<< Übersicht]