Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.877.644

Volltextsuche



 

27.11.2002 Gemeinderat: Buslinie 119 stellt Probebetrieb ein

Linie 119 stellt Probebetrieb wieder ein
Zu geringe Fahrgastzahlen erfordern zu hohen Zuschuss

Eingestellt wird zum Jahresende der Probebetrieb der Buslinie 119. Ihre Fahrstre-
ckenvarianten waren danach konzipiert, die außen liegenden Wohnbereiche von
Busenbach und Reichenbach zu erschließen. Dies erfolgte in einem Stundentakt er-
folgen, so dass für den Benutzer kontinuierliche Abfahrtszeiten festlagen.  Start-
schuss für diese Linie war im Rahmen der Waldbronner Woche am 1. September,
der Probebetrieb zunächst bis zum 31.12. terminiert.
Wunschgemäß hatte die AVG in drei verschiedenen Wochen Fahrgastzählungen
durchgeführt wie Hauptamtsleiter Walter Knab ausführte. Danach wurde der Bus im
Schnitt pro Woche von 150 Personen genutzt, oder rund 30 pro Tag und knapp vier Fahrgästen pro Fahrt. Bei Kosten im Probezeitraum von 21.213 Euro bedeutet dies
je Fahrgast ein Zuschussbedarf von 8,50 Euro. Die AVG, so Knab abschließend, wä-
re bereit, den Probebetrieb bis Ende Juni nächsten Jahres zu verlängern.
"Die Idee war gut", so Bürgermeister Harald Ehrler zu der auf Antrag der CDU zu-
stande gekommenen Buslinie, der Zuschussbedarf sei aber eindeutig zu hoch. Ei-
nen kleineren Bus mit 6 – 8 Sitzplätzen brachte Prof. Manfred Hübscher (CDU) ins
Gespräch. Das würde an der Kostensituation nichts Wesentliches ändern, so der
Bürgermeister, da 90% aus Personalkosten resultieren. Marianne Müller (SPD) erin-
nerte an das ähnliche Schicksal, das das Anruf-Sammeltaxi erlitten hat. Auch hier
war die Resonanz so gering, dass der Betrieb eingestellt wurde. Roland Bächlein
(CDU) begründete den seinerzeitigen Antrag mit zahlreichen Klagen, dass die au-
ßen liegenden Wohngebiete nur schwer mit dem Bus zu erreichen seien. Allerdings
sei der Zuschuss eindeutig zu hoch.
Heribert Purreiter (Bündnis90/Die Grünen)  betonte, dass die Situation nicht anders
wäre, lägen die Zahlen um 50% höher. Man solle stattdessen jetzt überlegen den
Innerortsbus weiter auszubauen und ich auch sonntags fahren zu lassen. Das Expe-
riment mit der Linie 119 erklärte auch Prof. Dr. Kristian Kroschel (FWV) für geschei-
tert. Gut besetzt seien die Anschlussbusse von und zur Straßenbahn.

[<< Übersicht]