Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.525.614

Volltextsuche



 

02.12.2002 Nikolausmarkt in Reichenbach

Nikolausmarkt Reichenbach an zwei Tagen
Am 6. Dezember kommt um 18 Uhr der Nikolaus

"Wie viele Gebäckstücke hat das Knusperhäuschen?" lautet die
diesjährige Preisfrage beim Reichenbacher Nikolausmarkt.

Der Besuch des Nikolaus am 6. Dezember um 18 Uhr ist einer der Höhepunkte
beim Nikolausmarkt in Reichenbach. Sprach der Heilige bisher von der Treppe der
Gemeindebücherei, so hat er sich in diesem Jahr das neue Stäffele als Ort für sein
Erscheinen auserwählt. Unterstützt wird er dabei von Bürgermeister Harald Ehrler.
Aber auch um den Besuch des Nikolaus herum tut sich Einiges in Reichenbachs
Ortsmitte zwischen Gemeindebücherei und Musikschule, wie Ulrich Schneid von
der veranstaltenden Werbegemeinschaft "Reichenbacher Fachbetriebe" erläutert.
Start ist am Freitag, 6. Dezember um 15 Uhr, wenn die Stände zahlreicher sozial tä-
tiger Organisationen geöffnet werden.

Hier kommt der Nikolaus

So sind dabei das Reichenbacher Rote Kreuz, der Mutter-Teresia-Kreis, ein Stand
mit Unicef-Karten, ein 3.-Welt-Laden. Wer mag, kann einem Krippenschnitzer über die Schulter schauen. Für das leibliche Wohl sorgen auch die Reichenbacher Gast-
ronomen vom Lindenbräu, Angels-Diner und Backstube. Auch ein Süßwarenstand
wartet auf kleine und große Leckermäulchen. Mit Info-Ständen sind die Kurverwal-
tung Waldbronn  und Boulevard Baden vertreten. Dazu dreht sich noch ein Kinder-
karussell.
Mit weihnachtlichen Weisen umrahmt wird der Nikolausmarkt am Freitag 16.30 und 18 Uhr von Schülern der Musikschule Waldbronn, am Samstag spielt um 12 und um 16 Uhr eine Bläsergruppe des Musikverein "Lyra" Reichenbach. Dazu stellen am
Samstag zwischen 15 und 16 Uhr Anni Liebe und Tanja Schwarz ihr neu erschie-
nenes Buch "Lilli Blaunase" den Kindern vor.
Eine besondere Attraktion verspricht aber das Knusperhäuschen zu werden, das
die drei Reichenbacher Bäckereien Fricke, Herbert und Richard Nußbaumer deko-
riert haben, und das auf der alten Treppe der Musikschule stehen wird. Um dieses
Knusperhaus rankt sich auch die Preisfrage: "Wie viele Gebäckstücke hat das
Knusperhäuschen?" Als Preise winken einmal das Knusperhäuschen in verkleiner-
tem Maßstab sowie mehrere Einkaufsgutscheine zu 10 und 20 €. Teilnahmekarten
liegen beim Nikolausmarkt und bei allen "Reichenbacher Fachbetrieben" aus.

[<< Übersicht]