Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.728.985

Volltextsuche



 

09.11.2002 Südamerikanische Folklore bei Musikschule

Südamerikanische Folklore bei Musikschule
"Los Hichos de los Inkas" gefielen bei ihrem Konzert

Lebhaften Beifall erhielten "Die Söhne der Inkas", so der Name
der Gruppe in Deutsch, bei ihrem Auftritt in der Musikschule
Waldbronn.

Südamerikanische Folklore stand auf dem Programm des jüngsten Konzerts bei der
Musikschule Waldbronn, das im Musiksaal im Dachgeschoss der Gemeindebücherei
stattfand. Unter dem Namen "Los Hichos de los Inkas" haben sich vier in Deutsch-
land lebende Südamerikaner zusammengefunden, um gemeinsam Musik aus ihrer
Heimat zu machen, zunächst zu ihrer eigenen Freude, dann aber auch, um Zuhörern
in Deutschland diese etwas schwermütig anmutende Musik näher zu bringen.
Musikschulleiter Armin Bitterwolf stellte in seiner Begrüßung die Gruppe vor. Alle
vier sind deutschen Familien adoptiert und leben in Waldbronn, Mannheim und Ful-
da. Ursprünglich stammen drei von ihnen aus Bolivien, einer aus Brasilien. Das
Waldbronner Mitglied der Gruppe ist Schüler von Karl Heinz Dörr in der Musikschule
Waldbronn. Und über diese Schiene kam auch der Kontakt zustande.
Gespielt wurden von den vier jungen Musikern traditionelle südamerikanische Folk-
lorestücke. Sie konnten aber auch schon mit Eigenkompositionen aufwarten. Um ih-
re Musik möglichst originalgetreu ihren Zuhörern zu vermitteln, spielen sie auf süd-
amerikanischen Originalinstrumenten, und jeder der Vier beherrscht dabei mehrere
Instrumente. Die Zuhörer dankten den Musikern mit lebhaftem Beifall und erhielten
dafür eine Zugabe.

[<< Übersicht]