Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.728.908

Volltextsuche



 

01.07.2002 Isabell Capuziello erhielt Preis von Stiftung

In der Schule konnte Isabell Capuziello auch die Glückwünsche von Bürgermeister Harald Ehrler und Rektor Peter Hepperle (rechts) entgegennehmen.

In der Schule konnte Isabell Capuziello auch die Glückwünsche von Bürgermeister Harald Ehrler und Rektor Peter Hepperle (rechts) entgegennehmen.

Soziales Engagement gewürdigt

Isabell Capuziello erhielt Preis von Pro-Politik

Die von MdL Dr. Erwin Vetter ins Leben gerufene Stiftung "Pro Politik" zeichnet jährlich junge Menschen aus, die großes Engagement für die Gemeinschaft zeigen. Vorgeschlagen werden die Jugendlichen von Schulen und Institutionen, "Pro Politik" übverprüft die Meldungen und vergibt die Preise.
In diesem Jahr erhielt auch Isabell Capuziello, Schülerin der Klasse 9b in der Reichenbacher Albert-Schweitzer-Schule, eine Einladung zur Vergabe der Preise, die im Asamsaal in Ettlingen stattfand. Dort würdigten der Präsident des Oberschulamts Karlsruhe, Dr. Hirsch, und MdL Dr. Erwin Vetter, das Engagement der jugendlichen Preisträger.
So war es für Rektor Peter Hepperle und Bürgermeister Harald Ehrler eine Selbstverständlichkeit, gleich am darauffolgenden Montag der Preisträgerin in der Schule zu gratulieren. Der Rektor würdigte dabei die Schülerin, die im kommenden Schuljahr die Klasse der Werkrealschule besuchen wird und hob hervor, dass sie bereits eine Ausbildungsstelle bei der Stadt Karlsruhe hat. Dies zeige, dass Isabell eine sehr gute Schülerin sei. Besonders in den Fächern "Geschichte" und "Gemeinschaftskunde" seien ihre Leistungen überdurchschnittlich gut.
Isabell ist Klassensprecherin und arbeitet aktiv in der SMV mit. So sei sie immer zur Stelle, wenn einzelne Klassen, die SMV oder die Schule ein Fest ausrichten. Dabei setze sie sich auch für Grundschulklassen ein, hob der Rektor hervor. Hepperle vergaß auch nicht, dass sich Isabell auch außerschulisch engagiert. So arbeite sie aktiv in der katholischen Pfarrgemeinde St. Wendelin mit und betreue dort eine Ministrantengruppe.
Auch Bürgermeister Harald Ehrler gratulierte Isabell zu der Auszeichnung. Es sei immer erfreulich für ein Gemeinwesen, wenn es junge Menschen gebe, die bereit seien sich zu engagieren und Verantwortung zu übernehmen.

 

[<< Übersicht]