Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.728.949

Volltextsuche



 

24.07.2002 Albert-Schweitzer-Schule Reichenbach

Mit einem Lied verabschiedete sich Gisela Auer von Kollegen und Freunden.

Mit einem Lied verabschiedete sich Gisela Auer von Kollegen und Freunden.

Oberlehrerin Gisela Auer verabschiedet

Ein pädagogisches Urgestein geht in den Ruhestand

Nach über 39 Dienstjahren an der Albert – Schweitzer – Schule in Waldbronn ging Oberlehrerin Gisela Auer in den verdienten Ruhestand. In dieser langen Zeit hat sie wichtige pädagogische Akzente gesetzt. In den Fächern Hauswirtschaft/ Textiles Werken, katholische Religion und Sport hat sie eine unschätzbare Unterrichtsarbeit geleistet. Sogar noch in diesem Schuljahr hat sie an amtlichen und nichtamtlichen Fortbildungen teilgenommen und hat sich somit immer für die Lehrtätigkeit weiter qualifiziert. Lehrerdasein war für sie nicht nur lehren, sondern auch lernen um auf dem aktuellen Stand der jeweiligen fachdidaktischen Diskussion zu bleiben. Schüler können nur qualifiziert unterrichtet werden, wenn Lehrer sich selbst qualifizieren; so ihre Devise. Schulische Arbeit bedeutete für sie nicht nur reine Unterrichtstätigkeit im 45 Minuten-Takt, sondern sie sah ihre pädagogische Arbeit als ganzheitlichen Auftrag an. Die Schülerinnen und Schüler zu verantwortungsbewussten und werteorientierten Glieder unser Gesellschaft zu erziehen war ihre Maxime. Die Gestaltung von Schulfeiern war ohne Frau Auer schlicht nicht denkbar. Somit prägte sie mit ihrer Person das Profil der Albert – Schweitzer – Schule mit.
Auch außerhalb des schulischen Bereichs war und ist Frau Gisela Auer sehr aktiv. Als Turn-Übungsleiterin in verschiedenen Vereinen oder als Verantwortliche von Jazz-Dance-Gruppen gab sie ihr Wissen und ihr Können weiter.
Die ganze Schulgemeinde dankt Frau G.Auer für ihren Einsatz und für ihre weit über das Normalmaß hinaus geleistete Arbeit und wünscht ihr und ihrer ganzen Familie Gesundheit, Wohlergehen mit viel Zeit für die verschiedenen Hobbies.

[<< Übersicht]