Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.668.206

Volltextsuche



 

07.07.2002 DLRG Vereineschwimmen im Freibad

Die teilnehmenden Mannschaften am 18. Waldbronner Vereineschwimmen bei der Siegerehrung mit Bürgermeister Harald Ehrler, DLRG-Vorsitzendem Thomas Gut und der siegreichen Mannschaft, vorne sitzend mit dem Pokal.

Die teilnehmenden Mannschaften am 18. Waldbronner Vereineschwimmen bei der Siegerehrung mit Bürgermeister Harald Ehrler, DLRG-Vorsitzendem Thomas Gut und der siegreichen Mannschaft, vorne sitzend mit dem Pokal.

Pokal ging an Schwarzwaldverein

18. Waldbronner Vereineschwimmen mit guter Beteiligung

Zum 18. Mal wurde im Freibad Waldbronn das Vereineschwimmen ausgetragen, das jährlich von der DLRG Waldbronn ausgerichtet wird. Neun Mannschaften hatten sich in diesem eingefunden, elf hatten eigentlich gemeldet, wie Vorsitzender Thomas Gut informierte, zwei mussten aber kurzfristig wegen personeller Probleme absagen, da zu einer Mannschaft eigentlich vier Aktive gehören.
Zu bewältigen waren vier Disziplinen. Zunächst galt es für jede Mannschaft die 25-m-Strecke in möglichst kurzer Zeit zurückzulegen. Dann musste ein Teilnehmer geschoben werden, danach hatten drei die Aufgabe, den vierten zu transportieren. Mit einem fröhlichen Wettrutschen endete das Ganze.

Auf Zeit musste die Riesenrutsche bewältigt werden, dabei kam es zu einigen spektakulären Ankünften.

Auf Zeit musste die Riesenrutsche bewältigt werden, dabei kam es zu einigen spektakulären Ankünften

Danach waren zunächst die Offiziellen der DLRG am Wirken. Zeiten mussten addiert werden, die genaue Platzierung festgestellt, und Urkunden gedruckt, schließlich wollte jede Mannschaft ja neben den Preisen auch etwas Schwarz-auf-Weiß mit nach Hause nehmen. Die Siegerehrung nahmen dann Bürgermeister Harald Ehrler und Vorsitzender Thomas Gut gemeinsam vor. Dabei betonte Waldbronns Bürgermeister, dass dieses Vereineschwimmen mit 18- Jahren schon Tradition besitze. Er freute sich darüber, dass neun Mannschaften den Wettbewerb aufgenommen haben, aber auch darüber, dass der Pokal im kommenden wieder verliehen werden kann. Bekanntlich geht er ja in den Besitz des Vereins über, der ihn insgesamt dreimal gewonnen hat, und die bisherigen zweifachen Sieger kamen diesmal nicht auf den ersten Platz.
Ihn erreichte der Schwarzwaldverein Waldbronn mit einer Gesamtzeit von 4:19,2 min., vor dem Musikverein "Edelweiß" Busenbach I mit 4:25,9 min. und dem Gesangverein "Concordia" Reichenbach mit 4:30,2 min. Gerade mal eine Sekunde langsamer war die Mannschaft der Volksbank Ettlingen auf dem 5. Platz. Auf den weiteren Plätzen folgten: Bündnis 90/Die Grünen, Schützenverein Waldbronn, CDU Waldbronn, ERC Waldbronn und Musikverein "Edelweiß" Busenbach Jugend.

 

[<< Übersicht]