Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.672.184

Volltextsuche



 

18.06.2002 Erika Krüger bei Seniorenweltmeisterschaft erfolgreich

Erika Krüger am Ziel der Straßen-Weltmeisterschaften für Senioren in Riccione.

Erika Krüger am Ziel der Straßen-Weltmeisterschaften für Senioren in Riccione.

Erika Krüger bei den Seniorenweltmeisterschaften

6. Platz im Halbmarathon in Riccione

Mit einem hervorragenden 6. Platz kehrte Erika Krüger, die Langstreckenläuferin des TSV Reichenbach, von den VI. World Masters Athletics Non-Stada Championship 2002 in Riccione zurück. Der Wettbewerb war die Straßenweltmeisterschaft für Senioren.
Auf dieses Ereignis hatte sich Erika Krüger an mehreren Straßenbrennen in der Region beteiligt. Bei kühlen Frühlingstemperaturen fiel es ihr dabei leicht, bei den 10-km-Wettkämpfen in Herrenberg, Tiefenbronn, Ramberg, Germersheim und Neureut mit Zeiten um jeweils 53 Minuten die Klassensiege zu erringen.
Die nächste Stufe der Vorbereitung waren schwere Bergläufe bei Kaiserslautern im Pfälzer Wald und der Halbmarathon in Heidelberg. Hier führt der schöne Bergparcour vom Heidelberger Zentrum mit einer Distanz von 21,1 km über die Höhenzüge des Odenwalds. Mit einer Zeit von genau 2 Stunden ging Erika Krüger hier als Klassenbeste durchs Ziel.
Ende Mai trafen sich dann 2.800 Teilnehmer aus 39 Ländern in Riccione zu den 10-km und Halbmarathon Entscheidungen. Dabei machte die an der Adria herrschende feucht-warme Witterung vor allem den Läuferinnen und Läufern aus den nördlicheren Ländern sehr zu schaffen. So musste auch Erika Krüger, die in ihrer Altersklasse W65 sich 24 Konkurrentinnen gegenübersah, den Temperaturen Tribut zollen und ihre Erwartungen zurückstecken. Neun Läuferinnen erreichten dabei das Ziel nicht.
Erika Krüger aber gelang mit dem 6. Platz und einer Zeit von 2:05:46 Stunden unter diesen Voraussetzungen ein durchaus respektables Ergebnis.

 

[<< Übersicht]