Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.420.605

Volltextsuche



 

11.09.2014 Patchwork-Treff übergab Spende

Patchworktreff übergab 3.000 Euro

Bei der Übergabe der Spenden mit (v.li.) Helma Schonder, Ursula Höhn, Doris Fendt und Elisabeth Strnad, dahinter die Teilnehmerinnen des Waldbronner Patchworktreffs.


Im drei- bis vierjährigen Turnus stellt die Patchwork-Gruppe der VHS Waldbronn ihre neuen Arbeiten im Kulturtreff Waldbronn aus. Den Waldbronner Patchwork-Treff gibt es seit 24 Jahren. 15 Frauen um Leiterin Helma Schonder sind hier derzeit aktiv. Im Rahmen der Ausstellung wurden zwei Quilts verlost, die in Gemeinschaftsarbeit entstanden sind und es wurden viele kreative, textile Arbeiten zum Kauf angeboten. Die Einnahmen aus Verlosung und Verkauf fließen zu gleichen Teilen der Karlsruher Tafel und dem Hospizverein Karlsbad-Marxzell-Waldbronn zu. Die insgesamt 3.000 Euro wurden unter beide Empfänger zu je gleichen Teilen von 1.500 Euro aufgeteilt. Bei der Übergabe informierten Ursula Höhn über die Arbeit der Tafel, Elisabeth Strnad über den ambulanten Hospizdienst. Die Spende an die Karlsruher Tafel wird allerdings, wie Doris Fendt sagte, nicht in bar ausgezahlt. Sie wird als Teigwaren geliefert, dafür hat die Pforzheimer Nudelfabrik Jeremies dem Patchworktreff einen beachtlichen Rabatt eingeräumt und auch die Tafel war mit dieser Entscheidung glücklich, da Teigwaren nur selten gespendet werden.

[<< Übersicht]