Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.426.262

Volltextsuche



 

10.07.2014 VHS-Patchwork-Ausstellung

Quilts mit kunstvollen Motiven

Bewundert wurden schon bei der Vernissage die ausgestellten Patchwork-Kunstwerke.

Im drei- bis vierjährigen Turnus stellt die Patchwork-Gruppe der VHS Waldbronn ihre neuen Arbeiten im Kulturtreff Waldbronn aus. Den Waldbronner Patchwork-Treff gibt es seit 24 Jahren. 15 Frauen um Leiterin Helma Schonder sind hier derzeit aktiv.
Bereits zum fünften Mal bietet der Kulturtreff Waldbronn für die die A78usstellung der kunstvoll gefertigten Quilts das passende Ambiente. Bei jeder werden die neue Arbeiten sowohl in moderner als auch in traditioneller Technik zu sehen sein.
Im Rahmen der Ausstellung werden zwei Quilts verlost, die in Gemeinschaftsarbeit hergestellt wurden und es werden viele kreative, textile Arbeiten zum Kauf angeboten. Die Einnahmen aus der Verlosung und aus dem Verkauf gehen an den Hospizverein Karlsbad-Marxzell-Waldbronn und an die Karlsruher Tafel.

Viel Arbeit steckt in diesen kunstvoll gestalteten grafischen Motiven.


Die Vernissage wurde musikalisch gestaltet durch ein Gitarren-Ensemble der Musikschule Waldbronn unter der Leitung von Armin Bitterwolf. Im Namen der Gemeinde sprach Bürgermeisterstellvertreter Joachim Lauterbach Grußworte und hieß die Teilnehmerinnen des Patchwork-Treff um Helma Schonder willkommen. Der Kulturtreff sei immer wieder Schauplatz von Kunstausstellungen. Kunst, so Lauterbach, werde nicht für sich selbst gemacht, sondern wolle ihrem Betrachter etwas mitteilen. Sehr schöne Werke seien entstanden, von denen zwei in Gemeinschaftsarbeit entstanden verlost werden. Der Erlös aus Verlosung und Verkauf fließt einem sozialen Zweck zu.
Irmgard Meyer, Mitglied der Patchwork-Gruppe, gab einen Einblick in Patchwork und Quilten. Die traditionelle Kunst gehe auf die ersten Siedler in Neuengland zurück. Viele hätten zwar gesteppte Decken mitgebracht, die aber nicht genügend Schutz gegen die Kälte boten. Da Stoff knapp war, nähten die Frauen sämtliche Reste zusammen, um eine größere Decke zu erhalten. Daraus entstanden mit der Zeit immer kunstvollere Motive. Das "Quilten", das wattierte und gesteppte Patchwork, entwickelte sich dabei als eigene Kunstform.

Von der Waldbronner Patchwork-Gruppe selbst hergestellte Artikel werden für den guten Zweck verkauft.


Die Patchworkausstellung im Kulturtreff Waldbronn, Stuttgarter Str. 25a, ist von Freitag, 11. bis Freitag, 18. Juli 2014 jeweils täglich von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

[<< Übersicht]