Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.945.822

Volltextsuche



 

01.06.2014 Caritas Tagespflege

Caritas Tagespflege Albtal unter neuer Leitung

Nicole Heidt

Nach 20 Jahren an verantwortlicher Stelle als Pflegedienstleitung übergibt Agnes Köves ihr Amt ihrer Nachfolgerin Nicole Heidt. Köves begleitete den Wandel der Altenhilfe in der Tagespflege Waldbronn und leistete mit Engagement und Tatkraft Pionierarbeit mit der ersten teilstationären Betreuung älterer Menschen in Baden-Württemberg.
Nicole Heidt, die bereits seit 20 Jahren in der Altenhilfe tätig ist, davon 17 Jahre an leitender Position in stationären Altenhilfeeinrichtungen, freut sich auf die neue Herausforderung. „Die Aufgabe als Leitung der Tagespflege ermöglicht es mir, wieder aktiv näher am Mensch zu sein“, bekundet Heidt. Schwerpunkt ihrer Tätigkeit und Ausbildung ist die Begleitung von Menschen, die an einer Demenz erkrankt sind. Dabei ist es ihr Ziel „in erster Linie den demenziell erkrankten Menschen die Möglichkeit zu geben und zu vermitteln, dass Sie in Ihrer Krankheit – egal in welchem Grad, so sein dürfen, können und sollen wie sie sind.“
Wolfgang Keck, Vorstandsvorsitzender des Caritasverbandes Ettlingen, sieht in den Kompetenzen Heidts und den Rahmenbedingungen einer Tagespflege, in der ca. 80 % aller Besucher an einer Demenz erkrankt sind, die besten Voraussetzungen, um den Gästen sinnesanregende und kurzweilige Tage zu bieten. „Insbesondere dadurch, dass nun auch die teilstationäre Pflege vom Medizinischen Dienst der Krankenkassen einer Begutachtung unterzogen werden, sind Kenntnisse und Fähigkeiten in Begehungen und externen Qualitätskontrollen unerlässlich“, so Keck.
Neben Qualitätsstandards und der sach- und fachgerechten, biographieorientierten Pflege, sollen zukünftig die Angebote der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben und die Angehörigenarbeit gestärkt werden. In diesem Sinne plane man die Teilnahme an öffentlichen Veranstaltungen, Angehörigenabende oder den Besuch in der nahegelegenen Eisdiele noch intensiver, wie bisher. Heidt freut sich darauf mit ihrem „aufgeschlossenen und flexiblen Team, Neues zu initiieren“, damit „die Menschen nach einem Tag bei uns, zufrieden und erfüllt wieder nach Hause gehen und sich auf den nächsten Besuch freuen“, teilt Heidt mit Dank an die haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter mit.

[<< Übersicht]