Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.577.014

Volltextsuche



 

29.05.2014 Sportfest TSV Reichenbach

Sportfest des TSV Reichenbach

Im Weitsprung wurde beim Schüler-Leichtathletik Sportfest gekämpft.


Zum 25. Mal fand in diesem Jahr das Schüler-Leichtathletik-Sportfest des TSV Reichenbach statt. Zwei Jahre älter ist das Behinderten-Sportfest. In diesem Jahr war zudem noch der Wettergott dem TSV Reichenbach gnädig, die Sonne Himmel lachte, ohne dass es zu warm wurde.
Eine perfekte Organisation hatten William Schmitt und seine Mitstreiter in der Leichtathletikabteilung des TSV Reichenbach wieder auf die Beine gestellt. Insgesamt 62 Kampfrichter, zum größten Teil vom TSV selbst, sorgten für einen regulären Ablauf der Wettkämpfe.

Auch beim Hochsprung der Schüler gab es spannende Wettkämpfe


Allerdings meldeten bei den Schülern in diesem Jahr nur rund 160 Aktive. Sie kamen aus dem gesamten Kreis Karlsruhe, aber auch aus Ludwigshafen, Wörth und dem Raum Pforzheim. Die geringe Zahl, in Jahren zuvor waren es schon mal 300, führte Schmitt auf den Kalender bedingten späten Zeitpunkt in der Saison zurück. Außerdem stehen Badische und Kreismeisterschaften unmittelbar bevor.
Auch bei den behinderten Sportlern sind die Zahlen leicht rückläufig. 22 hatten in diesem Jahr gemeldet. "Wir werden einfach immer weniger", sagte Franz Hager aus Aalen zur Begründung. Rollstuhlfahrer fallen gänzlich aus, weil es durch den Feiertag einen Engpass bei den Betreuern gibt.
Die stärkste Gruppe stellten Aktive der BVSG Aalen mit zehn Wettkampfteilnehmern. Sie zählen zu den Stammgästen des Reichenbacher Turniers. Die weiteren Teilnehmer kamen aus Reutlingen, Stuttgart, Karlsruhe, Kirchheim und Nöttingen.

Kugelstoßen war auch in diesem Jahr eine der Paradedisziplinen beim Behinderten-Sportfest.


Während die Schüler beim Hoch- oder Weitsprung, beim Schlagballwurf und den Läufen um gute Platzierungen kämpften, meist lebhaft angefeuert von den mitgereisten Eltern, absolvierten die Behinderten in unmittelbarer Nachbarschaft ihre Wettkämpfe im Kugelstoßen und im Laufen. Gerade dieses Nebeneinander von Sportlern mit Handicap und den jungen Leichtathleten macht für viele den besonderen Reiz des Reichenbacher Sportfests aus.
Bei den Behinderten wird ebenso wie bei den jungen Leichtathleten um gute Ergebnisse gekämpft. Aber auch hier gilt das olympische Motto: Dabeisein ist alles! So werden beim Kugelstoßen alle Ergebnisse beklatscht, gleich ob die Eisenkugel jetzt über 10 m hinaus flog oder schon nach zwei Metern im Sand landete.

Stolz präsentierten die Teilnehmer des Behindertensportfests nach Abschluss der Wettkämpfe ihre Urkunden und Medaillen, die ihnen durch (von links) William Schmitt, Gerhard Becker, Dieter K. Keck und Bürgermeister Franz Masino (stehend 6.v.li.) überreicht wurden.


Bei der Siegerehrung am Nachmittag übergaben Präsident Dieter K. Keck vom Lions-Club Waldbronn und Bürgermeister Franz Masino für die Gemeinde "unterstützende Kuverts" an Abteilungsleiter William Schmitt. Alle Aktiven beim Behindertensportfest erhielten eine Urkunde und Medaille.
Bürgermeister Franz Masino sprach in seinem Grußwort von "einem außergewöhnlichen Sportfest, auf das die Gemeinde stolz sein kann". Zudem treffe man beim Behindertensportfest immer wieder auf "alte Bekannte aus den Vorjahren". Dieter K. Keck, Präsident des Lions-Clubs Waldbronn, betonte, dass Lions dieses Sportfest gerne unterstütze und nutzte die Gelegenheit, Gerhard Becker zu danken, der diese Veranstaltung viele Jahre betreut habe. Für die Behindertensportler dankte Franz Hager aus Reutlingen und übergab William Schmitt ein Gastgeschenk des Württembergischen Behinderten- und Rehasportverbandes.
Abschließend vergab William Schmitt noch drei Pokale. Sie gingen an die BSVG Aalen für die stärkste Gruppe. Ältester Teilnehmer war wie schon in den Vorjahren Hubert Florek, und für die beste Leistung erhielt Sascha Lang von der TSG Reutlingen einen Pokal.
Das weitere Programm beim Sportfest des TSV Reichenbach:
Freitag, 30. Mai 2014:
18:30 Uhr: TSV Reichenbach C3 – Auswahl Mutschelbach/Ittersbach/Auerbach
20:30 Uhr: Mallorca-Party mit Lasershow und DJ Ray – Eintritt: 6 €, Teilnahme ab 18 Jahren

Samstag, 31. Mai 2014
10:30 Uhr: TSV Reichenbach C2 – Sportfreunde Dobel
12:00 Uhr: Bambini-Spielfest
13:15 Uhr: TSV Reichenbach D1 – SG Schielberg/Bad Herrenalb
14:30 Uhr: TSV Reichenbach C1 – SG Grunbach/Büchenbronn
16:00 Uhr: Firmen- und Freizeitturnier
16:00 Uhr: TSV Reichenbach A1 – 1. CfR Pforzheim
20:oo Uhr: TSV Rocknacht mit Radio Edit, Eintritt 5 €

Sonntag, 01. Juni 2014
11:00 Uhr: Mini-WM für E-Junioren
               TSV Reichenbach B-Mädchen – SG Hohensachsen
12:00 Uhr: Spiel- und Sportmitmachaktionen für Kinder
15:00 Uhr: TSV Reichenbach II – TSV Pfaffenrot
17:00 Uhr: TSV Reichenbach I – FC Spöck
19:00 Uhr: Festausklang mit Verlosung der großen Tombola.

[<< Übersicht]