Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.878.827

Volltextsuche



 

23.05.2014 TSV Etzenrot: Neuer Vorstand

Helmut Benz Vorsitzender des TSV Etzenrot

Zum Ehrenvorsitzenden des TSV Etzenrot ernannt wurde Ottokar Krämer (links). Die Urkunde übergab sein Nachfolger Helmut Benz.


Aller guten Dinge sind drei: das gilt auch für den TSV Etzenrot, der im dritten Anlauf mit Helmut Benz einen Vorsitzenden gefunden hat. In der zweiten außerordentlichen Mitgliederversammlung wurde Benz einstimmig als 1. Vorsitzender gewählt.
Bürgermeister Franz Masino wies als Wahlleiter darauf hin, dass der TSV Etzenrot auf gesunden Füßen stehe. Aus einer finanziellen Schieflage mit Schulden habe die Vorstandschaft um Ottokar Krämer den Verein wieder in den Bereich "schwarzer Zahlen" geführt. Für diese Mitgliederversammlung gehe es jetzt um die Alternative, einen neuen Vorstand zu wählen oder den Verein aufzulösen. Komplettiert wird das Gremium durch Dominik Wiegand als Vorstand Finanzen.
Nach der Wahl von Helmut Benz tauchten die alten Probleme wieder auf, es gelang nicht, einen neuen Vorstand Sport zu wählen. Diese Aufgabe soll nun vorübergehend vom 1. Vorsitzenden und vom Spielausschuss übernommen werden.
Helmut Benz ernannte als erste Amtshandlung seinen Vorgänger Ottokar Krämer zum Ehrenvorsitzenden. Krämer habe zu einem Zeitpunkt den Verein übernommen, "als es eine Reihe von Problemen zu bewältigen gab". Ihm sei es zu verdanken, dass es heute eine Basis gebe, auf der "wir aufbauen können". Dem Vorschlag des Vorstands stimmten die Mitglieder zu.
Bei den Schwerpunkten seiner Arbeit nannte Benz an erster Stelle die Bewahrung der Eigenständigkeit des TSV Etzenrot, danach kommen stabile Finanzen und dann die sportliche Weiterentwicklung der zwei Seniorenmannschaften. Besonderes Gewicht will Benz auf die Jugendarbeit legen. Vorrangiges Nahziel sei eine eigene A-Jugend, falls dieses Ziel nicht erreichbar sei, strebe der TSV Etzenrot eine Spiel-Gemeinschaft an. Unter der Firmierung SG Waldbronn sollte aber auch ganz Waldbronn aktiv sein.
Die SG Waldbronn wird in diesem Jahr im Mädchenbereich bereits Wirklichkeit, wie Martin Steigert ausführte. Spielerinnen von FC Busenbach, TSV Reichenbach und TSV Etzenrot treten in dieser Mannschaft an. In der Jugend zeichneten sich ähnliche Entwicklungen ab. Die Jugendleitungen aller drei Vereine hätten bereits Zustimmung signalisiert, jedoch müsse dies noch von den Verwaltungen abgesegnet werden.

[<< Übersicht]