Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.426.247

Volltextsuche



 

05.05.2014 Ehrung für Klaus Reppel

Hohe Ehrung für "Heilbäder-Papst" Klaus Reppel

Bei der Übergabe der Verdienstmedaille (v.li.): Dr. Ekkehart Meroth, Präsident des Heilbäderverbandes (Bad Krozingen), Klaus Reppel (Waldbronn) sowie Ehrenpräsident Prof. Rudolf Forcher (Bad Waldsee) und Ehrenpräsident Dr. Günther Weise (Bad Liebenzell).


Klaus Reppel aus Waldbronn wurde anlässlich des 30. Liebenzeller-Seminars des Heilbäderverbandes Baden-Württemberg die große Verdienstmedaille verliehen.
Klaus Reppel war es, der als Branchenexperte und Kurorteberater bereits vor 30 Jahren dem Fachverband sowie dem zuständigen Wirtschaftsministerium vorschlug, ein Forum für die Heilbäderwirtschaft einzurichten, dieses auch zu gestalten und zu moderieren.
Als die Idee geboren wurde, ging es der Bäderbranche noch bestens. Ständig entstanden neue Kliniken und Kurmittelhäuser, die Bädereinrichtungen wurden immer besser und moderner.
Die Orte quollen vor Gästen und Patienten über, die sich ihren „Kururlaub“ von der Krankenkasse bezahlen ließen.
Doch - anfangs von der Branche kaum bemerkt – zeigten sich allmählich Sättigungserscheinungen. Politik und Kostenträger begannen, den Kur- und Bäderboom abzudrehen.
Weitsichtige Beobachter erkannten, in welche Richtung die Entwicklung gehen würde und forderten Konzepte zur Zukunftsgestaltung und so treffen sich seit 1985 jährlich ca. 50 verantwortliche Bürgermeister, Kurdirektoren und Spitzenkräfte der Heilbäder- und Kurorte des Landes. Es begann die Erfolgsgeschichte der Ideen- und Strategieschmiede.
Gleich von Anfang an wurden hohe Ansprüche an die Veranstaltungen, ihre Themen und ihre Referenten gestellt. Es referierten und diskutierten kompetente Vertreter der Bäderwirtschaft, der Sozialversicherungsträger, Minister und Politiker, Marketingexperten, Mediziner, Pharmazeuten, Ernährungsberater oder Wissenschaftler.
Die Themen wurden zeitnah auf die jeweils aktuellen Probleme abgestellt und immer wurde großer Wert auf den wissenschaftlichen Anspruch und die praktische Verwertbarkeit gelegt.
Es war Klaus Reppel zu verdanken, der das Bad Liebenzeller Führungsseminar nun seit 30 Jahren ohne Unterbrechung moderiert, dass so manche Innovation, manches neue Gesundheitsprodukt und viele Gesetzesanregungen aus den Diskussionen von Bad Liebenzell hervor gingen.

[<< Übersicht]