Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.945.686

Volltextsuche



 

Geocaching - eine moderne Art der Schatzsuche inmitten der Natur
Das Freizeitvergnügen Geocaching gewinnt generationenübergreifend immer mehr Freunde. In einem gemeinsamen interkommunalen Projekt, das vom Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord gefördert wird, wurden in den Albtalgemeinden Karlsbad, Waldbronn und Ettlingen sechs neue Geocaching-Routen angelegt. Geocaching- und Naturfreunde können sich auf neue spannende, landschaftlich reizvolle  Runden im Albtal freuen. Geleitet von einem mitgeführten GPS-Navigationsgerät erkunden Groß und Klein das Albtal, finden so manchen Schatz der Natur, aber vor allem viele gut versteckte Geocache-Schätze.
Egal ob Einsteiger oder erfahrener Geocacher - bei den sechs offiziellen Albtal-Geocache-Runden ist für jeden etwas dabei. Auf den Geocaching-Touren ist nicht nur Ausdauer in den Beinen gefordert – beim Lösen der kniffligen Rätsel, ist Köpfchen gefragt, auch mal in Verbindung mit  musikalischem Talent und handwerklichem Geschick – man darf sich überraschen lassen!
Als erste Tour eignet sich die Anfänger-Runde „Spas in Waldbronn“ – hier wird das Auge für das Aufspüren der versteckten Schätze geschult– der perfekte Einstieg zum vielleicht neuen Hobby in der Natur. Die „interkommunale Tour“ „Klingendes Albtal“ führt von Langensteinbach nach Waldbronn und erfordert beim Lösen der musikalischen Rätsel ein gutes Gehör. Auf insgesamt 17 Kilometer Strecke führt der „Albtal-Trail“ mit seiner Traditour durch reizvolles Gelände.

Spannende Unterhaltung für große und kleine Abenteurer bietet die Kinderrunde „Die Albtal-Indianer“ im Karlsbader Wald. Die Suche nach dem weißen Wolf eignet sich auch ganz besonders für Kindergeburtstags-Runden. Eltern können sich in für alle Fälle einen „Spickzettel“ im Bürgerbüro Langensteinbach abholen, damit sie am Final, dem Ende der Runde, eine Belohnung für die erfolgreichen Schatzsucher hinterlegen können.
Auch beim romantischen Spaziergang durch Ettlingen kann man auf Schatzsuche gehen. Für Verliebte jeden Alters gilt es beim Cache "Romantisches Ettlingen" buchstäblich liebevolle Aufgaben zu lösen. Und wer mag, kann seine Liebe mit einem Vorhängeschloss mit Namen an einer Station des Multi-Caches verewigen. Bei der Ettlinger Runde „Der Albtäler“ sind Rätsel rund um den berühmten Wind, der Abend für Abend durchs Albtal zieht, zu lösen.
Das gemeinsame Projekt der Stadt Ettlingen sowie der Gemeinden Karlsbad und Waldbronn wurde in enger Abstimmung mit den örtlichen Naturschutzbehörden umgesetzt, so dass Spaß und Erholung im Einklang mit dem Naturschutz stehen.
Bei allen Cacherunden (Ausnahme „Romantisches Ettlingen“, da sich diese Runde im Stadtgebiet befindet) gilt, dass die Caches während der Sommerzeit nur von 8 Uhr bis 19 Uhr und in der Winterzeit von 9 Uhr bis 16 Uhr gesucht werden dürfen. So helfen Sie mit, das ebenso schöne, wie empfindliche Ökosystem unserer Wälder zu schützen und die Nachtruhe der dort lebenden Tiere zu respektieren. Wie bei jedem Waldbesuch ist mit den waldüblichen Gefahren zu rechnen –  auch ein Zeckenschutzmittel sollte zur Ausrüstung gehören.
 Im Flyer finden Sie im Übrigen auch Einkehrtipps für eine verdiente Pause in der Nähe der Runden.
Ab sofort erhalten Sie an den touristischen Informationsstellen die Flyer zu den Geocaching-Routen und können auch, gegen eine geringe Gebühr, ein GPS-Gerät ausleihen. Alle Informationen zu den Cacherunden finden Sie im Flyer oder auf Geocaching.com (dort bei der Suche nach Geocaches eingeben: Nach Benutzername (versteckt) - User: Albtal-Geocaching).
Ausgabestellen der GPS-Geräte:
* Bürgermeisteramt Karlsbad, Bürgerbüro Karlsbad-Langensteinbach, Hirtenstr.14, 76307 Karlsbad Tel. 07202 9304-0, rathaus@karlsbad.de
* Albtherme Waldbronn, Bergstr. 30, Tel. 07243-565760, kontakt@kv-waldbronn.de
* Stadtinfo Ettlingen, Schlossplatz 3, 76275 Ettlingen, Tel. 07243 101 380, tourismus@ettlingen.de
Viel Spaß und Erfolg bei den Touren!Egal ob Einsteiger oder erfahrener Geocacher - bei den sechs offiziellen Albtal-Geocache-Runden ist für jeden etwas dabei. Auf den Geocaching-Touren ist nicht nur Ausdauer in den Beinen gefordert – beim Lösen der kniffligen Rätsel, ist Köpfchen gefragt, auch mal in Verbindung mit  musikalischem Talent und handwerklichem Geschick – man darf sich überraschen lassen!
Als erste Tour eignet sich die Anfänger-Runde „Spas in Waldbronn“ – hier wird das Auge für das Aufspüren der versteckten Schätze geschult– der perfekte Einstieg zum vielleicht neuen Hobby in der Natur. Die „interkommunale Tour“ „Klingendes Albtal“ führt von Langensteinbach nach Waldbronn und erfordert beim Lösen der musikalischen Rätsel ein gutes Gehör. Auf insgesamt 17 Kilometer Strecke führt der „Albtal-Trail“ mit seiner Traditour durch reizvolles Gelände.
Spannende Unterhaltung für große und kleine Abenteurer bietet die Kinderrunde „Die Albtal-Indianer“ im Karlsbader Wald. Die Suche nach dem weißen Wolf eignet sich auch ganz besonders für Kindergeburtstags-Runden. Eltern können sich in für alle Fälle einen „Spickzettel“ im Bürgerbüro Langensteinbach abholen, damit sie am Final, dem Ende der Runde, eine Belohnung für die erfolgreichen Schatzsucher hinterlegen können.
Auch beim romantischen Spaziergang durch Ettlingen kann man auf Schatzsuche gehen. Für Verliebte jeden Alters gilt es beim Cache "Romantisches Ettlingen" buchstäblich liebevolle Aufgaben zu lösen. Und wer mag, kann seine Liebe mit einem Vorhängeschloss mit Namen an einer Station des Multi-Caches verewigen. Bei der Ettlinger Runde „Der Albtäler“ sind Rätsel rund um den berühmten Wind, der Abend für Abend durchs Albtal zieht, zu lösen.
Das gemeinsame Projekt der Stadt Ettlingen sowie der Gemeinden Karlsbad und Waldbronn wurde in enger Abstimmung mit den örtlichen Naturschutzbehörden umgesetzt, so dass Spaß und Erholung im Einklang mit dem Naturschutz stehen.
Bei allen Cacherunden (Ausnahme „Romantisches Ettlingen“, da sich diese Runde im Stadtgebiet befindet) gilt, dass die Caches während der Sommerzeit nur von 8 Uhr bis 19 Uhr und in der Winterzeit von 9 Uhr bis 16 Uhr gesucht werden dürfen. So helfen Sie mit, das ebenso schöne, wie empfindliche Ökosystem unserer Wälder zu schützen und die Nachtruhe der dort lebenden Tiere zu respektieren. Wie bei jedem Waldbesuch ist mit den waldüblichen Gefahren zu rechnen –  auch ein Zeckenschutzmittel sollte zur Ausrüstung gehören.
 Im Flyer finden Sie im Übrigen auch Einkehrtipps für eine verdiente Pause in der Nähe der Runden.
Ab sofort erhalten Sie an den touristischen Informationsstellen die Flyer zu den Geocaching-Routen und können auch, gegen eine geringe Gebühr, ein GPS-Gerät ausleihen. Alle Informationen zu den Cacherunden finden Sie im Flyer oder auf Geocaching.com (dort bei der Suche nach Geocaches eingeben: Nach Benutzername (versteckt) - User: Albtal-Geocaching).
Ausgabestellen der GPS-Geräte:
* Bürgermeisteramt Karlsbad, Bürgerbüro Karlsbad-Langensteinbach, Hirtenstr.14, 76307 Karlsbad Tel. 07202 9304-0, rathaus@karlsbad.de
* Albtherme Waldbronn, Bergstr. 30, Tel. 07243-565760, kontakt@kv-waldbronn.de
* Stadtinfo Ettlingen, Schlossplatz 3, 76275 Ettlingen, Tel. 07243 101 380, tourismus@ettlingen.de
Viel Spaß und Erfolg bei den Touren!

31.03.2014 Geocaching im Albtal

Neue Geocaching-Runden jetzt im Albtal

Geocaching - eine moderne Art der Schatzsuche inmitten der Natur

Das Freizeitvergnügen Geocaching gewinnt generationenübergreifend immer mehr Freunde. In einem gemeinsamen interkommunalen Projekt, das vom Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord gefördert wird, wurden in den Albtalgemeinden Karlsbad, Waldbronn und Ettlingen sechs neue Geocaching-Routen angelegt. Geocaching- und Naturfreunde können sich auf neue spannende, landschaftlich reizvolle  Runden im Albtal freuen. Geleitet von einem mitgeführten GPS-Navigationsgerät erkunden Groß und Klein das Albtal, finden so manchen Schatz der Natur, aber vor allem viele gut versteckte Geocache-Schätze.

Neue Geocaching-Runden jetzt im Albtal

[<< Übersicht]