Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.727.481

Volltextsuche



 

03.04.2014 Tageselternverein übergab Zertifikate

Drei neue Tagesmütter aus Waldbronn

Freude über drei neue, zertifizierte Tagesmütter (von links): Andrea Balszuweit, Azra Bredl, Neval Arslan, Bürgermeister Franz Masino, Mary Kromer, Isa Weinerth, Sigrid Hafner, Therese Hirsch.


Mit Neval Arslan, Sigrid Hafner und Mary Kromer erhielten jetzt im Waldbronner Rathaus drei neue Tagesmütter aus Waldbronn durch den Tageselternverein Ettlingen ihre Zertifikate. Neben Azra Bredl, der Vorsitzenden des Tageselternvereins Ettlingen, waren von der Gemeinde Waldbronn Bürgermeister Franz Masino, Andrea Balszuweit, zuständig für Kindergärten, und die Familienbeauftragte Isa Weinerth anwesend.
Bürgermeister Franz Masino gratulierte den neuen Tagesmüttern zum Abschluss ihrer Ausbildung und zu ihren Zertifikaten. Es sei nicht selbstverständlich, dass Frauen die lange Ausbildung auf sich nehmen, um fremde Kinder betreuen zu dürfen. Tagesmütter kommen aber auf durchaus unterschiedlichen Wegen zu dieser Aufgabe. So bekannte Mary Kromer, dass sie vor zwei Jahren am Neubürgerempfang der Gemeinde teilnahm. Dort hörte sie die Vorstellung des Tageselternvereins und dachte: "Das wäre auch was für mich!" Von da bis zur Kontaktaufnahme war es dann nicht mehr weit.
Azra Bredl, die Vorsitzende des Tagesmüttervereins Ettlingen, betonte, dass Waldbronn die erste Kommune sei, in der eine neue Form der Zertifikatsübergabe durchgeführt werde. Der Tagesmütterverein wolle bewusst weg von der bisher praktizierten "Großveranstaltung" und hin zu dezentralen Veranstaltungen in den einzelnen Kommunen, aus denen die Tagesmütter stammen. Sie machte aber auch klar, dass in Waldbronn weiterhin neue Tageseltern gesucht werden. Die vom Tageselternverein Ettlingen und Südlichen Landkreis betreuten Tagespflegepersonen - wie Tagesmütter und Tagesväter offiziell genannt werden - benötigten neue Kolleginnen zur Unterstützung. Die Kindertagespflege stelle eine gleichrangige Betreuungsform zu Tageseinrichtungen für Kinder, insbesondere für Kleinkinder bis zum dritten Lebensjahr dar. Demzufolge herrsche die größte Nachfrage für Ein- bis Dreijährige, die Pflegeerlaubnis der Tagesmütter beziehe sich aber auf Kinder von 0 bis 14 Jahre.
Die Ausbildung der neuen Tagesmütter leitete Therese Hirsch. Sie erstrecke sich über ein Jahr mit 160 Unterrichtseinheiten zu je 45 Minuten. In den vier Blöcken geht es um Motivation und rechtliche Fragen. Der Schwerpunkt liegt aber bei den pädagogischen Fragen der täglichen Arbeit bis hin zu Elterngesprächen und Ernährung. Enthalten ist auch ein Kindernotfallseminar. Ist diese Ausbildung und das Abschlusskolloquium absolviert, erhalten die Tagesmütter die Pflegeerlaubnis über das Jugendamt. Um diese aber behalten zu dürfen, ist jährlich der Besuch einer bestimmten Anzahl von Fortbildungsveranstaltungen gefordert.
Bei Interesse an der Arbeit als Tagesmutter oder für Fragen nach freien Plätzen kann der Tageselternverein Ettlingen und Südlicher Landkreis unter Tel. 07243-945450 oder unter Email
info@tev-ettlingen.de kontaktiert werden. Informationen über die Arbeit des Tageselternvereins sind auch über die Webseite www.tev-ettlingen.de zu bekommen.

[<< Übersicht]