Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.529.566

Volltextsuche



 

14.03.2014 Kleintierzuchtverein Reichenbach

Investitionen in Zuchtanlage geplant

Ehrungen beim Kleintierzuchtverein Reichenbach: (v.li.) Erich König (2. Vorsitzender), Heinrich Meister, Berthold Dreher, Martin Musger (1. Vorsitzender).


Eine komplette Überarbeitung der Satzung stand zur Abstimmung bei der Jahreshauptversammlung des Kleintierzuchtvereins Reichenbach. Dabei wurde die alte Satzung überarbeitet und den heutigen gesetzlichen Erfordernissen angepasst. Die geänderte Satzung wurde einstimmig gebilligt.
Bei den Rechenschaftsberichten informierte Schriftführer Gerhard Kreuscher über die Arbeit der Verwaltung. Eine positive Bilanz konnte Kassier Hubert Becker vorlegen. Zuchtwart Kaninchen Karl Trentl konnte von schönen Erfolgen auf mehreren Schauen berichten, darunter auch der Landesschau in Karlsruhe. Bei der Kreisschau des Kreisverbands Pfinztal errangen die Reichenbacher Kaninchenzüchter sieben Kreismeistertitel. Von Erfolgen konnte auch Walter Schmidt, Zuchtwart Geflügel, berichten. So wurden Werner Rechlin und Arnold Trentl mit ihren Tauben Süddeutsche Meister. Sechs Kreismeister und der 1. Platz bei der Vereinsbestleistung standen bei der Kreisschau an. Auch die 12 Jungzüchter starke Jugendabteilung, so Jugendleiterin Sandra Pasternak, errang einen Kreismeistertitel.

Für 25 Jahre erhielten die Silberne Ehrennadel (vordere Reihe von links): Franz Tretter, Wolfgang Anderer, Jürgen Becker.

Vorstand Martin Musger erwähnte, dass der Verein derzeit 197 Mitglieder zählt. Im neuen Kreisverband Pfinztal sei man gut angekommen. Die Kleintierzuchtanlage sei gut besucht, vor allem Familien mit Kindern kommen vorbei. Die Züchter haben auch vier Kindergartenbesuche begleitet. In seinem Ausblick sagte Musger, dass in der Zuchtanlage eine weitere Unterstellmöglichkeit für Gerätschaften geschaffen werden soll. Investieren will der Verein auch in die Infrastruktur, so solle die Elektroinstallation überarbeitet werden und auch im Abwasserbereich sei etwas zu tun.
Jeweils einstimmig gewählt wurden Jutta Müller, 2. Vorsitzende, Bettina Strauß, Schriftführerin, und Karl Trentl, Zuchtwart Kaninchen. Die Silberne Ehrennadel für 25 Jahre erhielten Wolfgang Anderer, Friedhelm Becker, Jürgen Becker, Reiner Kraft und Franz Tretter. Die Goldene Ehrennadel für 40 Jahre ging an Sigrid Ochs, Karl-Heinz Becker, Berthold Dreher, Joachim Huck, Günter Lichtenberger, Heinrich Meister und Herbert Ochs. Ehrenmitglieder wurden Dieter Becker, Edmund Becker, Mathias Seibert und Helmut Völkle.
Abschließend nannte der Vorsitzende noch 2 Termine: 26./27. Juli: Hähnchenfest; 1./2. November: Lokalschau in der Festhalle.

[<< Übersicht]