Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.946.385

Volltextsuche



 

18.01.2014 Lilian Huynen beim Kulturring

Erinnerungen an Hildegard Knef

Lilian Huynen und Tobias Leppert beim Hildegard-Knef-Abend im Kulturtreff.

Die eine ist sicher der größte deutsche Nachkriegsstar, die andere das Gesicht des Theaters Pforzheim. Zwei starke Frauen, zwei starke Stimmen und vereint in der Rolle der Hildegard Knef, das gab es in der jüngsten, gut besuchten Veranstaltung beim Kulturring Waldbronn zu erleben, als Lilian Huynen vom Stadttheater Pforzheim zum wiederholten Mal in Waldbronn zu Gast war. Und der Saal des Kulturtreff bildete für diesen Abend einmal mehr den idealen Rahmen. Begleitet wurde sie am Klavier von Tobias Leppert, dem Zweiten Kapellmeister des Pforzheimer Theaters.
"Für mich soll's rote Rosen regnen" war nicht nur der Abend überschrieben, es war gleichzeitig auch der Eröffnungssong. Gut zwei Stunden lang stand Lilian Huynen allein auf der Bühne und führte mit bemerkenswerter Konzentration und der Kraft ihrer Stimme das wechselvolle Leben der Knef in insgesamt 26 ihrer Songs vor, von ihren Anfängen während des Krieges über die ersten Film- und Theater-Erfolge in Berlin mit der für damalige Zeiten skandalträchtigen, nur eine Sekunde dauernden Nacktszene im Willi-Forst-Film "Die Sünderin" und ihre Jahre in den USA mit dem legendären Broadway-Triumph in Cole Porters "Silk Stocking“. Ihre zweite Karriere als Chanson-Sängerin, in der sie über 300 Lieder sang, bis hin zu ihrer Tätigkeit als gefeierte Autorin und den schwierigen Jahren, die überschattet waren von Krankheiten und persönlichem Unglück. Eine anspruchsvolle Aufgabe, für die Huynen ihre ganze Erfahrung als Schauspielerin und Sängerin einsetzte.
Kongenial war auch die Übereinstimmung mit Tobias Leppert am Klavier, der Lilian Huynen einfühlsam und vielseitig begleitete. Die Zuhörer bedankten sich bei beiden Künstlern mit lang anhaltendem Applaus. Lilian Huynen ihrerseits bedankte sich mit drei ebenfalls gefeierten Zugaben, aus ihrem legendären Edith-Piaf-Abend.
Kulturring Geschäftsführerin Christina Rieker bedankte sich am Ende bei beiden Künstlern und lud die Zuhörer zur nächsten Veranstaltung am Sonntag, 16. Februar ein. Dann gastieren unter dem Thema "Rom – ein muskalischer Spaziergang" der Countertenor Andreas Pehl und die Harfenistin beim Kulturtreff. Karten zu dieser Veranstaltung gibt es bereits im Vorverkauf bei der VHS Waldbronn, Stuttgarter Str. 25a, Tel. 07243-69091, oder bei der Buchhandlung LiteraDur im Rathausmarkt, Tel. 07243-526393.

[<< Übersicht]