Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.878.888

Volltextsuche



 

26.11.2013 Zuwendung der Hospizstiftung

3.000 Euro für den Hospizverein

Bei der Spendenübergabe (von links nach rechts): Bürgermeister Franz Masino, Ursula Renner (Vorstand Hospizverein), Dore Dinkelmann-Möhring(Stiftungsvorstand), Rolf Herminghaus (Stiftungsrat), Liselotte Lossau, Bernd Ambiel, Friedhelm Koch(Vorstand Hospizverein)


3.000 Euro übergab im Rathaus Waldbronn Liselotte Lossau, die Vorsitzende der Hospiz-Stiftung für den Landkreis und die Stadt Karlsruhe, an den Hospizverein Karlsbad-Marxzell-Waldbronn.
Der Hospizverein betreibt, wie Vorstandmitglied Bernd Ambiel sagte, den ambulanten Hospizdienst in 12 Ortsteilen der 3 Gemeinden. Für dieses Angebot ist eine steigende Nachfrage zu verzeichnen. Wurden 2012 insgesamt 36 Menschen in ihrer letzten Lebensphase begleitet, wird in diesem Jahr diese Anzahl noch übertroffen werden.
Deshalb suche man ständig für den ambulanten Hospizdienst engagierte Begleiter/innen, die bereit sind, Schwerstkranke und Sterbende ehrenamtlich zu begleiten. Dazu bietet der Hospizverein in den Gemeinden regelmäßig Orientierungskurse, in denen die Hospizarbeit vorgestellt wird. In den folgenden Aufbaukursen werden die Teilnehmer für die Sterbe-Begleitung geschult. Darüber hinaus bietet der Hospizverein regelmäßig Vorträge über die Hospizarbeit oder auch zum Thema Demenz an. Auch die zunehmende Anzahl an Vereins-Mitgliedern zeigt die Hochachtung der Bevölkerung für dieses Engagement.
Die Zuwendung der Hospizstiftung, so Ambiel, sei ein wertvoller Beitrag um die Arbeit des Hospizvereins zu sichern. Waldbronns Bürgermeister Franz Masino dankte der Hospizstiftung für die Unterstützung und dem Hospizverein für seine wertvolle Arbeit.

[<< Übersicht]