Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.575.857

Volltextsuche



 

22.11.2013 Lions unterstützte Musikschulen

"Jugend spielt Klassik" dank Lions Club Waldbronn
3. Benefizkonzert der Musikschulen Waldbronn und Ettlingen

Nicht nur einen Scheck von je 1000 Euro erhielten die Musikschulen Waldbronn und Ettlingen, sondern im Serenadenhof in Ettlingen steht nun auch ein Gingko-Biloba-Baum, ein Zeichen der Freundschaft.


Nicht nur die Musikschulen von Waldbronn und Ettlingen hat der Lions Club Waldbronn zusammengebracht für das 3. Benefizkonzert, sondern auch die beiden Städte Waldbronn und Ettlingen und als Drittes, die beiden Clubs Waldbronn und Ettlingen zum Wohle dieser musischen Bildungseinrichtungen.
Denn zum 1. Advent (1. Dezember) werden junge Musizierende beider Musikschulen das 3. Benefizkonzert, veranstaltet vom Hilfswerk Lionshilfe Waldbronn, geben. Es steht unter dem Motto "Jugend spielt Klassik" und wird dieses Mal im Kurhaus Waldbronn um 17 Uhr über die Bühne gehen. Prall geschnürt ist nicht nur das Programm, sondern auch die Instrumente, die die 20 talentierten Jugendlichen erklingen lassen werden. Die Blockflöte wird die Zuhörer ebenso verzaubern wie das Vibrafon oder das Horn oder die Geige oder das Akkordeon. Neben Beethoven und Bach wird auch Sting einer der gespielten Komponisten sein.
Die Kooperation zwischen den Partnern stellte denn auch der Waldbronner Lions-Club-Präsident Dieter K. Keck in den Mittelpunkt beim Pressegespräch am vergangenen Donnerstag in der Ettlinger Musikschule. Auslöser für das 3. Benefizkonzert der Musikschulen war das 30-Jährige des Clubs, der die Jugend und damit Klassikbegeisterte beschenken wollte. In die Musikschule war Keck ebenso wie der Ettlinger Clubpräsident Georg Walcher nicht mit leeren Händen gekommen. Jeweils 1.000 Euro hatten sie im Gepäck dabei, die von den beiden Schirmherren, den Bürgermeistern Franz Masino und Thomas Fedrow überreicht wurden. Sie werden in die beispielhafte Arbeit der Musikschule fließen. Und als Zeichen der Freundschaft pflanzten die Waldbronner Lions ihr Geschenk des Ettlinger Clubs einen Gingko Biloba in den Serenadenhof der Ettlinger Musikschule. Und beide Clubs werden weiter die Spendentrommel rühren und darüber hinaus den Reinerlös des Konzertes an die Musikschulen geben. Weshalb Keck und Walcher Masino für den kostenfreien Kursaal dankten, wie aber auch den Jugendlichen, die ohne Gage spielen.
Einen Dank sprachen Musikschulleiter Stefan Moehrke und Armin Bitterwolf an ihre Schüler/-innen aus, deren Begeisterung für diesen Auftritt mehr als groß war, deshalb auch das umfangreichere Programm.
Das sei interkommunale Zusammenarbeit par excellence, hob denn BM Masino heraus, der aber auch deutlich machte, solche Konzerte seien für die beiden Einrichtungen wichtig, um ihre Qualität und ihre Wertigkeit hörbar nach außen zu tragen. Die Bedeutsamkeit der Musikschulen hob BM Fedrow gleichermaßen heraus, dem schloss sich Arnold Schneider vom Waldbronner Lionsclub an, der betonte, die Musikschulen könne man gar nicht genügend fördern, das Geld sei bestens angelegt.
Wer sich dieses Konzert nicht entgehen lassen möchte, der bekommt bei den Musikschulen, bei der Rathauspforte in Waldbronn sowie bei der Ettlinger Stadtinformation im Schloss und am Tag der Veranstaltung (1. Dezember) ab 15.30 Uhr an der Tageskasse im Kurhaus Waldbronn Eintrittskarten.
Text und Foto: Stadt Ettlingen

[<< Übersicht]