Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.669.594

Volltextsuche



 

06.09.2013 Freunde aus Stadtilm

Freunde aus Stadtilm waren zu Gast

Über 20 Freunde aus der Waldbronner Partnergemeinde im thüringischen Stadtilm waren zum Ende der Waldbronner Woche in die Albtalgemeinde gekommen.


Eine große Gruppe aus der Waldbronner Partnergemeinde Stadtilm in Thüringen besuchte zum Abschluss der Waldbronner Woche die Partnergemeinde. An der Spitze der Delegation standen Bürgermeister Lars Petermann und sein Amtsvorgänger Joachim Günsel.
Marianne Müller, Vorsitzende vom Waldbronner "Freundeskreis Stadtilm", freute sich über den Besuch aus Thüringen und konnte auch mehrere Freunde aus St. Gervais begrüßen. Glücklich war sie auch über die Tatsache, dass die thüringischen Freunde nahezu ausnahmslos bei Waldbronner Familien aufgenommen wurden. Dies sei ein gutes Zeichen für eine lebendige Partnerschaft.
Müller nutzte die Gelegenheit beim Stehampfang auf der Kurhausterrasse auch zu einem kurzen Rückblick. Unmittelbar nach der Wende besuchten 1990 Waldbronner Sozialdemokraten Stadtilm. Der Kontakt kam zustande, weil der Ehemann der damaligen SPD-Vorsitzenden Marianne Müller gebürtiger Stadtilmer ist. Prof. Dr. Hermann Müller hatte seine Heimat Thüringen 1962 verlassen. 1966 gab es erste Kontakte zwischen seiner Frau und seiner Familie, aber erst 1972, nach dem Grundlagenvertrag, durfte auch Hermann Müller wieder in seine Heimat reisen.
Noch 1990 folgte ein Gegenbesuch von SPD Stadträten aus Thüringen in Waldbronn. Daraus entwickelten sich regelmäßige private Kontakte, unter Vereinen und Organisationen wie der Feuerwehr, der Diakonie oder Kolping. Der Waldbronner Gemeinderat fuhr 2001 erstmals in Thüringische.
2002 wurde der Weg zu einem Freundschaftsvertrag geebnet, den die beiden Bürgermeister Joachim Günsel und Harald Ehrler am 4. Oktober in Stadtilm unterzeichneten. Noch im gleichen Jahr wurde in Waldbronn der Freundeskreis Stadtilm gegründet. Zahlreiche gegenseitige Besuche kennzeichneten die weiteren Jahre. Die Musikschulen aus beiden Gemeinden besuchten sich zu Konzerten, der evangelische Kirchenchor gab ein Konzert in Stadtilm und Radfahrer besuchten sich gegenseitig. Nach dieser Entwicklung sagte der Gemeinderat Waldbronn "Ja" zu einer formellen Partnerschaft, die am 3. Oktober 2008 mit einem Festakt vor dem Waldbronner Rathaus feierlich besiegelt wurde.

[<< Übersicht]