Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.467.028

Volltextsuche



 

01.07.2013 Vorstellung Kita im Waldring

Reges Interesse an Kindertagesstätte

Vor dem ersten Tag der offenen Tür unterzeichneten im Rathaus Waldbronn Monika Stier und Bürgermeister Franz Masino den Betreibervertrag für das auf zunächst zwei Jahre angelegte Provisorium im Waldring 1a.


Auf reges Interesse stieß der erste Tag der offenen Tür in der zukünftigen Kindertagesstätte im Waldring 1a. Dort wird mit zwei Gruppen die U3-Betreuung ab 1. September anlaufen.
Entstehen werden im Provisorium Waldring 1a zwei Gruppenräume mit jeweils 54 qm. Ihnen direkt zugeordnet sind die Ruheräume, zwischen beiden Gruppenräumen ist der Wickelraum entstanden, der von beiden Gruppen gleichzeitig genutzt werden kann. Ergänzt wird das Raumprogramm durch Sanitärräume, eine Küche, eine Outdoorgarderobe sowie Büro und Aufenthaltsraum für das Personal.
Entstanden ist alles im ehemaligen Speise- und Versammlungssaal des ehemaligen Altenwohnstifts. Die Planung für den Umbau des Raums stammt von Erwin Braun, die Bauleitung hat Alwin Schwämmle. Bauherr des Ganzen ist die Wohnungs-Eigentümer-Gemeinschaft der Immobilie mit Verwalter Dieter Schwab, finanziert mit 168.000 Euro wird die Maßnahme durch die Gemeinde.

Das Interesse an der im Entstehen begriffenen Kindertagesstätte im Waldring 1a war groß. Viele Eltern, zum Teil mit ihren Kleinkindern, sahen sich in den neuen Räumen um und nahmen ersten Kontakt zur Leiterin auf.

Viele interessierte Eltern, zum Teil mit ihren Kleinkindern, waren gekommen und knüpften erste Kontakte zu Jennifer Berger, die die Einrichtung leiten wird. Nach der Verpflegung wurde gefragt. Sie kommt von einem auf Kindernahrung spezialisierten Caterer, zum Teil werde auch selbst gekocht, betont Berger. Monika Stier, bei Impuls Soziales Management in Kassel zuständig für die Kleinkinderbetreuung, erläutert einer anderen Elterngruppe das pädagogische Konzept, das Impuls bei seinen Kindertagesstätten verfolge und das auf den Erkenntnissen der ungarischen Kinderärztin Emmi Pikler fuße. Vereinfacht sieht sie die körperliche Entwicklung als Grundlage für die kognitive und sozial-emotionale Entwicklung. Wichtig sei auch der Grundsatz "Hilf mir, es selbst zu tun", den "Impuls Soziales Management" in seiner Arbeit verfolge.
Oft nachgefragt waren auch die Betreuungszeiten. Die verlängerten Öffnungszeiten, erläutert Jennifer Berger, gehen vom 7 bis 13 Uhr, die Ganztagesgruppe wird von 7:30 bis 17 Uhr betreut. Die Gebühr, darauf legt Monika Stier wert, richten sich nach den Sätzen, die Gemeinde in der Gebührenordnung für Kindergärten vorgegeben hat.
Als erfreulich werteten es Berger und Stier, dass bis zum Tag der offenen Tür bereits sieben feste Anmeldungen vorlagen. Da das Büro aber noch nicht ständig besetzt ist, empfiehlt die Einrichtungsleiterin, per Email unter der Adresse
jberger@e-impuls.de einen Termin zu vereinbaren.

[<< Übersicht]