Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.529.741

Volltextsuche



 

15.02.2013 Günter Anderer wurde Ehrenvorsitzender

Günter Anderer wird Ehrenvorsitzender

Ehrungen beim Kleintierzuchtverein Reichenbach: (v.li.) Klaus Schelling, Günter Anderer, Wendelin Masino, Martin Musger, Siegbert Anderer und Walter Jaekel.

Nach 38 Jahren gab Günter Anderer sein Amt als erster Vorsitzender des Kleintierzuchtvereins Reichenbach weiter an seinen bisherigen Stellvertreter Martin Musger. Für seine Verdienste wurde Anderer zum Ehrenvorsitzenden er-nannt.
Nach der Wahl Musgers zum 1. Vor-sitzenden wurde Erich König, der bisherige Jugendleiter, zum 2. Vorsitzenden gewählt. Als Jugendleiterin erhielt Sandra Pasternak das Vertrauen. Bestätigt wurden in ihren Ämtern Hubert Becker als Kassier und Walter Schmitt als Zuchtwart Geflügel. Alle Wahlen erfolgten einstimmig. Auf Antrag von Wendelin Masino beschloss die Versammlung, den Jahresbeitrag von 8 auf 10 Euro anzuheben.
Bei den Ehrungen erhielten die Vereinsehrennadel in Silber für 25 Jahre: Martin Heipek, Walter Jaekel und Werner Kunz. Die Nadel in Gold für 40 Jahre erhielten Herbert Nußbaumer und Klaus Schelling. Ehrenmitglied nach 45 Jahren beim Kleintierzuchtverein wurden Hermann Anderer, Siegbert Anderer, Wendelin Masino und Helmut Scheib.
Zu Beginn der Jahreshauptversamm-lung blickten Vorsitzender Günter Anderer und Schriftführer Gerhard Kreuscher auf das zurückliegende Jubiläumsjahr zurück und erwähnten dabei, dass insgesamt 6 Schulklas-sen durch die Kleintierzuchtanlage geführt wurden. Einen detaillierten Finanzbericht erstattete Hubert Becker. Von einem "erfolgreichen Zuchtjahr" sprach Zuchtwart Kaninchen Karl Trentl. Mit Meistertiteln kamen Reichenbacher Züchter von Kreis- und Landesschau zurück, wo Hubert Becker Landesmeister wurde (wir berichteten). Reichenbacher Geflügelzüchter stellten, wie Zuchtwart Geflügel Walter Schmitt berichtete, bei der Süddeutschen Rassegeflügel- und Taubenschau und bei der Kreisschau in Stupferich mit guten Ergebnissen aus. Elf junge Züchter, alle im Alter um 12 Jahre, sind aktiv, wie Jugendleiter Erich König ausführte.
Für das laufende Jahr wurde an Terminen genannt: 6.-7. Juli: Sommerfest in der Zuchtanlage; 2.-3. November: Lokalschau in der Festhalle. Angeregt wurde aus der Versammlung, dass es wie in früheren Jahren wieder einen Tag der offenen Tür in der Zuchtanlage geben solle.

[<< Übersicht]