Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.521.783

Volltextsuche



 

27.09.2012 Förderverein der Leseinsel tagte

Förderverein unterstützte "Leseinsel"

Der Vorstand des Fördervereins der Leseinsel: (von links) Dr. Hermann Rininsland, Otti Knobloch, Johanna Henke, Gabriele Ehrle und Gerhard Kirchner

Wiedergewählt als 1. Vorsitzender wurde Dr. Hermann Rininsland auf der Mitgliederversammlung des Fördervereins der Gemeindebücherei "Leseinsel", der aktuell über 150 Mitglieder verfügt. Verabschiedete wurde die langjährige Schriftführern Gabriele Ehrle.
In seinem Bericht erwähnte der Vorsitzende die zurückliegenden Aktivitäten, darunter die gemeinsam mit der Buchhandlung LiteraDur gestartete Aktion "Buchpate". Positiv sei ein Gespräch mit Bürgermeister Franz Masino verlaufen. Da der Mietvertrag für die Bücherei 2014 ausläuft, müsse im kommenden Jahr über ein neues Domizil beraten werden.
Beachtlich ist die finanzielle Unterstützung, die der Förderverein der Leseinsel zukommen lassen konnte. In 2011 waren es 4.565,00 € dank eines Spendenaufkommens von 2839,00 €. In 2012 kamen 3247,00 € zusammen. Der Vorsitzende hob hervor, dass sich Gerhard Kirchner sehr um Spenden bemüht und Firmen direkt angesprochen hat. Weitere Aktionen waren die Leseförderung in der Anne-Frank-Schule, das Vorlesen im Kindergarten "Don Bosco“ sowie das Abstauben der Bücher und Regale in der Bücherei, da der offizielle Putzdienst der Gemeinde stark zurückgefahren wurde. Überarbeitet wird derzeit die Homepage.
Nach dem Bericht des Schatzmeisters Gerhard Kirchner brachten die Neuwahlen folgende Ergebnisse: 1. Vorsitzender: Dr. Hermann Rininsland; 2. Vorsitzende: Johanna Henke; Schatzmeister: Gerhard Kirchner; Schriftführerin: Otti Knobloch.
Aufgrund verkürzter Öffnungszeiten seien die Ausleihzahlen leicht gesunken. Bei der Kinder- und Jugendliteratur seien Neukäufe und Ersatzbeschaffungen nötig. Derzeit verfügt die Bücherei über 1.087 eingetragene Leser. Führungen werden in der Bücherei für Grundschulkinder, Kindergarten-Kinder oder Vereine angeboten. Da für Lesungen der Etat zu klein sei, kooperiere man hier verstärkt mit der Buchhandlung "LiteraDur“.
Abschließend gab Vorsitzender Dr. Hermann Rininsland noch bekannt, dass am 19. Oktober im Rahmen der Magischen Nacht wieder ein Bücherflohmarkt im Rathausmarkt stattfinden werde.

[<< Übersicht]