Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.463.495

Volltextsuche



 

25.09.2012 Anne-Frank Schule: Comenius Projekt

Fünf Nationen beim Comenius-Projekt

Empfang im Rathaus Waldbronn mit Gruppenbild vor der Europa-Fahne

Im Rahmen des Europäischen Comenius-Schulpartnerschaftsprojekts der Anne-Frank-Schule waren jetzt 18 Schüler aus Bilbao und 19 Lehrer aus Spanien, Frankreich, Italien, Großbritannien und Griechenland in Waldbronn zu Gast. Von 2011 bis 2013 führt die Busenbacher Anne-Frank-Schule ein mit EU-Mitteln gefördertes Comenius-Schulpartnerschaftprojekt durch. Sechs Schulen aus ganz Europa haben sich zu diesem Projekt zusammengeschlossen. Neben der Waldbronner Schule sind dies Schulen aus Frankreich (Haguenau), Spanien (Bilbao), Italien (Fronsinone bei Rom), Großbritannien (Dungannon, Nordirland) sowie aus Griechenland (Oraiokastro bei Thessaloniki).
Im September waren jetzt 19 Lehrer der genannten Schulen sowie 18 Schüler aus Bilbao in Waldbronn zu Gast. Alle Schüler waren in Waldbronner Gastfamilien untergebracht. Ein umfangreiches Programm zum gegenseitigen Kennenlernen wurde an der Anne-Frank-Schule vorbereitet. Projektkoordinator an der Anne-Frank-Schule ist Konrektor Jens Puchelt.


Baskischer Tanz der spanischen Schüler in baskischen Trachten beim abendlichen Grillfest

Der Titel der Projektes lautet: ''Reichtum und Kraft liegen in Partnerschaften und nicht in Trennung''. Ziel ist es, die Barrieren zwischen den Nationen, wie zum Beispiel religiöse, sprachliche, ethnische und kulturelle Unterschiede abzubauen. Dabei sollen die Schüler und Lehrer die Kultur der anderen beteiligten Partner kennen lernen. Interesse und Freude am Kennenlernen anderer Nationen soll geweckt werden.
Viele gemeinsame Erfahrungen der beteiligten Partner sollen hierzu beitragen. Zahlreiche Begegnungsmaßnahmen fanden daher bereits statt, bzw. sind noch geplant. So besuchten Waldbronner Lehrer und die Schulleitung der Anne-Frank-Schule bereits die Partnerschulen in Griechenland, Bilbao und Nordirland. Briefkontakte Waldbronner Schüler bestehen mit den Schülern aus Nordirland, Frankreich und Bilbao.
Im vergangenen Schuljahr verbrachte eine vierte Klasse eine gemeinsame Woche mit französischen Kindern im Landschulheim in den Vogesen. Und im Straßburger Kindermuseum "Le Vaisseau“ verbrachten unsere drei vierten Klassen einen Tag zusammen mit drei französischen Klassen.
Geplant sind aber noch weitere Veranstaltungen: So weitere Treffen mit den Schülern aus Haguenau, wie zum Jahresende an der dortigen Schule, weitere Briefkontakte der Schüler. Eventuell findet auch ein Gegenbesuch Waldbronner Schüler in Bilbao statt. Das Projektabschlusstreffen steigt im nächsten Sommer in Italien.
In Waldbronn wurden die auswärtigen Schüler und Lehrer auch im Rathaus von Bürgermeister Franz Masino empfangen, der ihnen die Albtalgemeinde vorstellte und dazu auch den Waldbronner Image-Film zeigte.
Aber auch sonst hatte die Anne-Frank-Schule Einiges für ihre europäischen Gäste vorbereitet. Begrüßt wurden alle in der Turnhalle durch den Schulchor. Fein Teil der Teilnehmer unternahm einen Tagesausflug nach Heidelberg und gefeiert wurde ausgiebig, dazu trugen auch die Schülerinnen und Schüler aus den Partnerländern ihren Teil zum Programm und zu Gelingen des Treffens bei.

[<< Übersicht]