Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.463.434

Volltextsuche



 

22.09.2012 Servicegarage Traum eröffnete

Servicegarage Traum im Ermlisgrund

Gratulation zur Werkstattübernahme: (von links) Franz Csernalabics, Arthur Traum und Bürgermeister Franz Masino.


Neu eröffnet hat Im Ermlisgrund 2 die Servicegarage Traum. Sie befindet sich in den Werkstatträumen von Auto Kunz, der zum 31. August geschlossen hat und in Arthur Traum einen Nachfolger gefunden hat, der die Kfz-Werkstatt weiterführt.
Zur offiziellen Neueröffnung gratulierte Bürgermeister Franz Masino und erinnerte an das vor kurzem noch gefeierte 40-jährige Betriebsjubiläum des Familienbetriebs Auto Kunz. Mit Arthur Traum sei ein Nachfolger gefunden, der bereits in mehreren Werkstätten Erfahrung gesammelt hat. Der Bürgermeister wünschte ihm viele zufriedene Kunden.
"In doppelter Funktion" sprach Franz Csernalabics, als Vorsitzender der Waldbronner Selbständigen begrüßte er Arthur Traum und wünschte ihm als Vater des Vermieters viele zufriedene Kunden. Sein Sohn Dominic habe das Areal kurz vor Ostern gekauft, um hier einen Gewerbehof zu entwickeln. Die Autowerkstatt sei auf Empfehlung von Werner Kunz geblieben. Das Werkstattgebäude, so Csernalabics weiter, werde noch durch zwei Gebäude auf der Nord- und der Südseite ergänzt. Auf der Nordseite ziehen "Die Meistermaler" ein, auf der Südseite ein Maschinenbaubetrieb. Die Nutzung der beiden neuen Gebäude wird ergänzt durch Büros, für die eine große Nachfrage bestehe.
15 Jahre habe er seinen Traum gelebt, eine eigene Werkstatt zu eröffnen. Nun sei er wahr geworden, sagte Kfz-Meister Arthur Traum. Er dankte den bisherigen Kunden von Auto Kunz und hoffte, dass sie auch ihm die Treue halten. Neben Reparaturen führe er auch Inspektionen aller Fabrikate durch. Ausnahmslos würden in der Servicegarage Traum Ersatzteile namhafter Hersteller verbaut.

Eine Schauübung auf dem Gelände der Servicegarage Traum führten die Freiwillige Feuerwehr und das Deutsche Rote Kreuz Busenbach durch.

Höhepunkt der offiziellen Eröffnung mit geladenen Gästen war eine Feuerschau. Am Wochenende fand dann ein gut besuchter Tag der offenen Tür statt. Dabei demonstrierten die Freiwillige Feuerwehr und Deutsche Rote Kreuz Busenbach mit einer Schauübung die Vorgehensweise bei einem Verkehrsunfall. Der Fahrer war dabei im Fahrzeug eingeklemmt und musste mit der Rettungsschere herausgeschnitten werden, bevor ihn die Helfer des DRK übernahmen. Für musikalische Unterhaltung sorgte der Musikverein "Edelweiß" Busenbach.

[<< Übersicht]