Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.730.892

Volltextsuche



 

23.05.2012 40 Jahre Altenwerk

40 Jahre katholisches Altenwerk Reichenbach

Gut besucht war der festliche Seniorennachmittag des Katholischen Altenwerks im Pfarrzentrum Reichenbach

Seinen 40. Geburtstag konnte das katholische Altenwerk St. Wendelin Reichenbach feiern. Im Rahmen eines festlichen Seniorennachmittags übergab dabei Anneliese Becker nach 10 Jahren ihr Amt an Waltraud Anderer, Günter Kluge bleibt weiterhin im Leitungsteam.
Gegründet wurde das Altenwerk 1971, erster Vorsitzender war damals Rektor Josef Riedel, der von Pfarrer Ernst Kneis unterstützt wurde. Ihm dankte Anneliese Becker, habe er doch von Beginn an die Seniorentreffen durch Vorträge und Andachten begleitet. Bis zu seinem Ruhestand 1998 "war er ein treuer Besucher unserer Seniorennachmittage", dankte Anneliese Becker dem ehemaligen Reichenbacher Pfarrer, der zu diesem Anlass eigens nach Reichenbach gekommen war und vor dem Seniorennachmittag einen Dankgottesdienst gemeinsam mit Pfarrer Torsten Ret zelebrierte.

Im Beisein von Pfarrer i.R. Ernst Kneis (rechts), der vor 40 Jahren das Altenwerk mit gründete, wurde Anneliese Becker als Vorsitzende verabschiedet, Günter Kluge bleibt weiterhin im Amt

Musikalisch umrahmt wurde der Nachmittag von Horst Winter (Mandola), Herbert Becker (Mandoline) sowie Klaus und Hubert Becker (Gitarre). Die Grüße des Dekanats über brachte die Vorsitzende der katholischen Altenwerke, Ulrike Kütscher.
Anneliese Becker betonte in ihrer Vorschau, dass das pfarrliche Altenwerk seit 40 Jahren regelmäßige Seniorennachmittage, Gottesdienste, Ausflüge und Wallfahrten organsiere. Eingespielt habe sich die Regelung, dass von Oktober bis Mai monatlich ein Seniorennachmittag stattfinde. Der Juni sei der Ausflugsmonat und im September finde die Dekanatswallfahrt statt. Im April und Dezember treffe man sich abwechselnd im evangelischen und katholischen Gemeindezentrum zu einem ökumenischen Seniorennachmittag.

[<< Übersicht]