Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.738.661

Volltextsuche



 

13.05.2012 Mia Leinberger wäre 95 Jahre

Mia Leinberger zum Gedenken

Vor den ersten Bildern Mia Leinbergers mit Ortsansichten aus Alt-Reichenbach: (von links) Sohn und Vater Masino, Theodor Kraft

95 Jahre alt wäre Mia Leinberger-Rehmann am 13. Mai geworden. Die weit über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt gewordene Malerin wuchs in Reichenbach auf. Auf unzähligen Ausstellungen in Deutschland aber auch in Paris, Rom und St. Petersburg waren ihre Bilder zu sehen. An sie erinnerte jetzt eine kurzfristig anberaumte Ausstellung im Waldbronner Kulturtreff.
"Mia Leinberger-Rehmann, geborene Anderer, war ein liebes Kind unserer Gemeinde", sagte Bürgermeister Franz Masino bei der Eröffnung. Er erinnere sich mit Freude an viele Begegnungen mit "einem lebenslustigen und lebensbejahenden Menschen". Mit der Ausstellung soll die Erinnerung an Mia Leinberger wach gehalten werden. Für den 100. Geburtstag kündigte Waldbronns Bürgermeister Franz Masino eine große Gedenkausstellung an.
Den Lebenslauf von Mia Leinberger-Rehmann schilderte Theodor Kraft, dessen Mutter eine Cousine zu Mia Leinberger war. Er erinnerte daran, dass Bilder von ihr im Kurhaus und im Kulturtreff hingen, wo ihr zu Ehren ein Raum den Namen "Mia-Leinberger-Zimmer" trägt.

[<< Übersicht]