Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.730.891

Volltextsuche



 

12.05.2012 FFW Waldbronn

110 Einsätze bei der Freiwilligen Feuerwehr

Zum Ehrenkommandanten der Abteilung Busenbach wurde Dieter Rädle ernannt: (von links) Abteilungskommandant Wolfgang Ochs, Dieter Rädle, Kommandant Peter Weißenborn, Bürgermeister Franz Masino


Jahreshauptversammlung hatte die Freiwillige Feuerwehr Waldbronn. Hauptthemen waren die oft mangelende Teilnahme an Ausbildungsmaßnahmen und Probleme mit der Tagesverfügbarkeit. Hier, so Ortskommandant Peter Weißenborn, sei eine Zusammenarbeit mit den Nachbarwehren aus Ettlingen und Karlsbad nicht mehr wegzudenken.
94 Unterrichts- und Übungseinheiten mit 190 Stunden wurden im Berichtsjahr durchgeführt. Dazu kamen noch Lehrgänge und Seminare im Unterkreis und an der Landesfeuerwehrschule. Sorgen bereite zunehmend der mangelnde Übungs- und Probenbesuch.
110 Einsätze waren zu bewältigen, die sich auf 47 Brände, 37 Hilfeleistungen und 26 sonstige Einsätze verteilten. Die Waldbronner Wehr zählt derzeit 104 Aktive (minus 7 gegenüber dem Vorjahr), darunter acht Frauen. Der Altersschnitt liegt bei 34 Jahren. Zugelegt hat die Jugendwehr von 33 auf 44 Mitglieder, in der Alterswehr sind 23 ehemalige Aktive.
Aus den Fachgruppen berichtete Daniel Reichert über den Atemschutz. 45 Atemschutzgeräteträger seien bei der Waldbronner Wehr registriert, 21 davon aber im Moment nur einsatzfähig, weil teilweise vorgeschriebene jährliche Untersuchungen nicht absolviert wurden.
Schriftführer Ralf Anderer stellte die Arbeit der Verwaltung und Neuerungen bei der Ausbildung in den Mittelpunkt. So dürfen nach den neuen Richtlinien ohne Bronzenes Leistungsabzeichen keine weiterführenden Lehrgänge mehr besucht werden. Jugendleiter Georg Blöth, er erstattete in Personalunion auch den Kassenbericht, konnte stolz vermelden, dass die Jugendwehr 12 Neuaufnahmen zu verzeichnen hatte.
Beim Brandschutz gelte "Wir alle sind Feuerwehr", betonte Bürgermeister Franz Masino. Waldbronn verfüge über drei gut ausgerüstete Wehren. Bei knapper werdenden Mitteln und sinkender personalzahl müsse die Frage eines gemeinsamen Feuerwehrhauses und einer gemeinsamen Wehr diskutiert werden. Eine bauliche Nähe von Feuerwehr und gemeindlichen Einrichtungen wie Bauhof und Gärtnerei könne helfen, die Personalnot zu lindern.
Interkommunale Zusammenarbeit und Tagesverfügbarkeit standen im Mittgelpunkt des Grußworts von stellvertretendem Kreisbrandmeister Jürgen Bordt. Über die neuen Richtlinien zur Grundausbildung berichtete Unterkreisführer Heribert Seethaler. Den Dank der Polizei für die gute Zusammenarbeit sprach Martin Rickersfeld, Leiter des Polizeipostens Albtal, aus.

Walter Knappich ist 40 Jahre bei der Feuerwehr: (von links) Walter Knappich, stellvertretender Kreisbrandmeister Jürgen Bordt, Kommandant Peter Weißenborn

Befördert wurden Daniel Reichert zum Löschmeister und Wolfgang Ochs zum Brandmeister. Für 25 Jahre bei der Wehr wurden mit dem Feuerwehrehrenkreuz in Silber Martin Anderer und Günter Lorenz ausgezeichnet. Für 40 Jahre wurde Walter Knappich geehrt, der auch mehrere Jahre Abteilungskommandant in Reichenbach war. In seiner Amtszeit wurde in der Reichenbacher Abteilung die Jugendfeuerwehr ins Leben gerufen.
Zum Ehrenkommandanten der Abteilung Busenbach wurde Dieter Rädle ernannt. Er gehört der Feuerwehr Busenbach seit 1975 an. In seiner aktiven Dienstzeit war er von 1982 bis 1987 stellvertretender Abteilungskommandant, sowie von 1987 bis 2007 Abteilungskommandant der Feuerwehr Waldbronn, Abteilung Busenbach. Er ist Träger des Ehrenzeichens in Silber des Landes Baden-Württemberg für 25 Jahre aktive Dienstzeit, sowie des Ehrenkreuzes in Silber für 20 Jahre Abteilungskommandant. Darüber hinaus hat sich Dieter Rädle in seiner überörtlichen Feuerwehrtätigkeit ausgezeichnet. Hier wurden seine Mitarbeit im Kreisfeuerwehrverband Karlsruhe, im Arbeitskreis Brandschutz Erziehung und Aufklärung, sowie seine Mitarbeit im Führungsstab Süd erwähnt.
Herr Rädle hat sich für das Feuerwehrwesen
Abschließend gab Peter Weißenborn noch Termine bekannt: 3. Juni: Abteilung Reichenbach und 9. September Abteilung Busenbach: Tag der offenen Tür; 4. Oktober: Versammlung der Leiter der Alterswehr des Kreisverbands Karlsruhe in Waldbronn.

[<< Übersicht]