Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.946.263

Volltextsuche



 

21.10.2011 5. Magische Nacht

Magische Momente im Rathausmarkt

Dicht an dicht drängten sich die Zuschauer, wenn die "Acrobatis Pyrum" ihre Feuerschau vorführten


Wahrhaft magische Kräfte schienen am Werk zu sein, als im Waldbronner Rathausmarkt die "5. Magische Nacht" anstand. In diesem Jahr stimmte einfach alles: der Wettergott spielte mit, das Programm stimmte und es strömten so viele Besucher wie nie zuvor zur "Magischen Nacht", zu der der Rathausmarkt durch die vielen aufgestellten, farbig leuchtenden Pyramiden mit ihrem magisch gedämpften Licht seinen eigenen Zauber entfaltete und auch das Rathaus hüllte sich immer wieder in farbig ausgeleuchtete Nebelwolken.
Die Geschäfte hatten bis 22 Uhr geöffnet. Leider blieben einige geschlossen und versäumten so eine gute Gelegenheit, sich neuen Kaufinteressenten zu präsentieren. In den geöffneten Läden gleich welcher Branche herrschte reger Betrieb und es wurde bei den gebotenen Schnäppchen zugegriffen, aber auch geschaut. Wichtig für die Ladeninhaber war dabei, dass auch neue Besucher in den Rathausmarkt kamen. Wer nicht gleich kaufte, begutachtete das Gebotene und viele versprachen, bei Tageslicht wieder vorbeizuschauen. Dass viele Besucher von auswärts zu dieser Magischen Nacht kommen, belegt die Aussage eines Inhabers, dass er Kunden in Pforzheim regelmäßig verständigen muss, wenn die Magische Nacht ansteht. "Sie waren heute Abend auch schon da", so seine ergänzende Aussage.

Prämiert wurden die schönsten Kürbisse. Die Preise der Werbegemeinschaft Rathausmarkt übergaben Bürgermeisterstellvertreterin Marianne Müller und Dr. Ulrich Herz

So war es kein Wunder, dass noch vor Ladenschluss um 22 Uhr an den Ständen bei den einzelnen Läden die kulinarischen Häppchen ausverkauft waren. Keine Ausnahme machte dabei der Flammkuchenstand der Jugendfeuerwehr und auch Raoudha Gharbi lag mit ihrem Reis mit Nüssen offenbar richtig: "Es ist alles weg", so ihre Aussage, als sie vor dem offiziellen Ende mit dem Aufräumen begann. Zufrieden war auch der Förderverein der Gemeindebücherei "Leseinsel". "Wir haben in diesem Jahr sehr viele Bücher verkauft", stellte Vorsitzender Dr. Hermann Rininsland fest.
Dazu stimmte auch das Programm. Kürbisse wurden wieder prämiert. Fast 50 Kürbisse, mehr als in den Vorjahren, zum großen Teil sehr schön gestaltet, stellten sich der Publikumsabstimmung. Die Nase vorn hatten in der Gruppe bis 12 Jahre Mariele Lorch vor Jannis Lorch und Philene Weinerth und bei den über 12-Jährigen Julian Götz vor Sarah Eckert und Lina Wanka und Hanny Ruppel. Auf die Gewinner warteten schöne Preise der Werbegemeinschaft Rathausmarkt, die die stellvertretende Bürgermeisterin Marianne Müller und Ulrich Herz für die Werbegemeinschaft gemeinsam übergaben.

Auf großes Publikumsinteresse stieß die von der Karlsruher Tanzschule X-Tra Dance gestaltete Brillenmodenschau

Zweimal war im Rathausmarkt auch die Gruppe "Acrobatis Pyrum" mit ihrer spektakulären Feuerschau zu erleben. Fakir Franz zog mit seinem Nagelbrett durch den wieder magisch erleuchteten Rathausmarkt und brachte seine Zuschauer zum Staunen. Die Gaudi-Gugge des Gesangvereins "Concordia" Reichenbach war an mehreren Orten zu hören.
Heiß ging es auch bei Brillen Becker zu. Nicht nur der Feuertopf mit Chili con Carne heizte den Besuchern ein, auch die Brillen- und Fashion-Dances der Tanzschule X-Tra Dance aus Karlsruhe lockten viele Zuschauer an den eigens errichteten Laufsteg.
Zufrieden mit der Resonanz war Mitorganisator Sven Puchelt von der Buchhandlung LiteraDur. Die "Magische Nacht" sei inzwischen weit über Waldbronn hinaus bekannt und finde von Jahr zu Jahr mehr Zuspruch.

[<< Übersicht]