Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.526.044

Volltextsuche



 

11.07.2011 Praktikant aus St. Gervais

Jonathan Santi - ein französischer Praktikant in
einem Waldbronner Unternehmen

Jonathan Santi (ganz links) aus Waldbronns französischer Partnerstadt Saint-Gervais hat sich bei seinem 3-monatigen Praktikum in Waldbronn sehr gut mit seinen Kollegen Andreas Klein, Vincent Leyrer, Erdem Batu, Rene Wenzel, Sergej Mastel und (sitzend) Christin Altinger verstanden

Als der 19-jährige Jonathan Santi aus Saint-Gervais sein Abitur bestanden hatte, wollte er vor seinem Studium Auslandserfahrungen sammeln, seine Fremdsprachenkenntnisse vertiefen und ein Firmenpraktikum machen. Da seine Mutter Anne Santi in der Partnerschaft mit Waldbronn sehr aktiv ist, z.B. bei den Austauschen mit der Sparte Eislaufen des ERC, und auch Jonathan hier schon Freunde hatte, war es klar, dass er Waldbronn im Visier hatte.
Einige Vorstandsmitglieder im Freundeskreis Saint-Gervais haben sich sehr für ihn engagiert und konnten ihm einen Arbeitsplatz bei der in Waldbronn ansässigen Firma Agilent beschaffen. Schon bald erfuhr Jonathan, was die meisten Waldbronner natürlich wissen: Agilent Technologies mit Hauptsitz in Santa Clara, Kalifornien/USA, ist ein weltweit führendes Technologieunternehmen für elektronische und bioanalytische Messtechnik in den Bereichen Chemische Analysentechnik. Am Standort Waldbronn entwickelt, produziert und vermarktet Agilent marktführende Analytik-Komplettlösungen. Diese Produkte werden weltweit für Analysen bei Pharma- und Chemieunternehmen im Forschungs- und Entwicklungsbereich sowie zur Qualitätskontrolle und –sicherung im Produktionsbereich verwendet.
Jonathan hat in einem Team mit netten, jüngeren Kollegen Komponenten für Messgeräte montiert. Dies ist eine Tätigkeit, bei der Konzentration und Feinmotorik gefragt sind. Durch Beobachtung und Gespräche konnte der junge Mann viel über das Arbeitsleben in einem großen, produzierenden Unternehmen erfahren.
Nach dem anstrengenden Arbeitstag hat der sportliche junge Mann die Freizeitmöglichkeiten Waldbronns voll ausgenützt: Freibad, Albtherme, Fitness-Studio und Radfahren. Seine recht guten Deutschkenntnisse konnte er noch deutlich verbessern. Durch die Aufgeschlossenheit und das Engagement seiner Gastfamilien lernte er nicht nur interessante Ausflugsziele in der näheren und weiteren Umgebung, sondern auch viele Waldbronner Familien kennen.
Wenn Jonathan Santi – seinem Berufswunsch entsprechend – später einmal in einem international agierenden Unternehmen tätig ist, wird er sich sicher gerne an seine Anfänge in der deutschen Partnerstadt Waldbronn erinnern.

[<< Übersicht]