Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.426.295

Volltextsuche



 

31.12.2010 Silvester-Eisgala

Stimmungsvolle "Silvester-Eisgala" des ERC Waldbronn

Die Eröffnung der "Silvester-Eisgala" gestalteten Eisläufer und Eisläuferinnen des ERC Waldbronn


Im Aufwind befindet sich die Sparte Eiskunstlauf beim ERC Waldbronn. Mit einer gelungenen "Silvester-Eisgala" machten die jungen Eisläuferinnen und ein Eisläufer des ERC Waldbronn Werbung für ihren schönen Sport. Mit Katrin Lakes trainiert eine Eisläuferin des ERC Waldbronn inzwischen im Leistungszentrum Oberstdorf.

Benedict Fehrenbacher vom ERC Waldbronn gefiel mit seiner Kür zur Musik von "Simpsons"

Die gut 500 Besucher begrüßte nach der Eröffnung durch Eisläuferinnen und Eisläufer des ERC Waldbronn Spartenleiterin Sigrid Lakes, die auch das Trainerteam Ina Zitz, Irina Strakhova, Svenja Müller und Birgit Preidel vorstellte. 60 junge Eisläuferinnen und Eisläufer trainieren derzeit bei der Sparte Kunstlauf des ERC Waldbronn. Auch Bürgermeister und Kurdirektor Franz Masino begrüßte Sportler und Zuschauer im "schönsten Eistreff nördlich der Alpen". Dem ERC Waldbronn dankte er für die Ausrichtung der "Silvester-Eisgala". Durch die Eisgala führte Ina Zitz, die die einzelnen Eisläuferinnen und Eisläufer vorstellte.

Svenja Müller auf dem Eis und Julia Carl mit ihrer ausdrucksstarken Stimme gestalteten einen Tanz zu Melodien von "Silbermond".


Danach gehörte dann aber die Eisfläche den jungen Kufenkünstlern, die augenfällig demonstrierten, was sie bisher alles bei ihren Trainerinnen gelernt hatten. Fast alle hatten bereits Sprünge unterschiedlicher Schwierigkeit in ihrem Programm. Mit einer Kür oder Kurzkür beeindruckten so im ersten Teil des gut zweistündigen Programms (in der Reihenfolge ihres Auftritts) Katrin Lakes, Laura Gebhardt, Christina Kast, Benedict Fehrenbacher, Kim Seifried, Anna Gebhardt, Vivian Bechler und Lisa Preidel. Nach der Pause kamen dann ebenfalls mit einer Kür oder einer Kurzkür Elisabeth Vogt, Julia Schneider, Selina Miskovic, Vivian Bechler, Katrin Lakes, Christina Kast und Lisa Preidel.
Für das Programm hatte die Sparte aber auch einige Gäste verpflichtet. Mit einer Kür beeindruckten die Geschwister Laura und Larissa van der Linden, beide holländische Meisterinnen ihrer Altersklassen, die wie Katrin Lakes in Oberstdorf trainieren. Beide boten auch schwierigere Sprünge und Sprungkombinationen. Vom Leistungszentrum Mannheim war Norman Keck nach Waldbronn gekommen, ebenfalls schon auf nationaler Ebene erfolgreich bei den Junioren, und in Waldbronn mit zwei gelungenen Kurzküren im Programm vertreten. Die Sängerin Julia Carl hatte sich Svenja Müller vom Trainerteam des ERC Waldbronn mit aufs Eis geholt. Sie interpretierten gesanglich und als Tanz auf dem Eis "Das Beste" der Gruppe Silbermond. Svenja Müller hatte Gelegenheit zu beweisen, dass sie mit Recht Dritte bei den Deutschen Meisterschaften der Juniorinnen wurde.

Den Schlusspunkt setzten jeweils die "United Angels" aus Stuttgart

Den Schlusspunkt setzten jeweils die "United Angels" aus Stuttgart. Mit ihren beiden einfallsreichen Choreografien machten sie mehr als deutlich, dass die Sparte Synchroneislauf zu Unrecht ein Schattendasein führt.
Lang anhaltender Beifall dankte zum Schluss allen Akteuren auf dem Eis, die den Zuschauern einen zauberhaften Jahresabschluss bereitet hatten.

Mit ihrem gemeinsamen Auftritt überzeugten die Eisläuferinnen und Eisläufer des ERC Waldbronn

[<< Übersicht]