Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.527.244

Volltextsuche



 

08.12.2010 TSV-Rentner unterstützten Jugend

2.780 Euro von Rentnern für Jugend

Bei der Spendenübergabe (v.re.) Emil Störr, Jugendleiter Martin Steigert, drei Vertreter der Jugendabteilung und Theo Müller

Alle Jahre wieder gibt es für die Jugendfußballer des TSV Reichenbach vor Weihnachten bereits die Bescherung, wenn der  TSV-Rentnerstammtisch sich zu seiner stimmungsvollen Advents- und Weihnachtsfeier trifft. Sie wurde in diesem Jahr mitgestaltet vom Trio Gundi Bechtel, Edelbert Schuster und Klaus Bechtel, dem TSV-Stammtischchor mit drei Liedern und Josef Daferner auf Mandoline und Cantorum. Ein Gedicht steuerte der stellvertretende Jugendleiter Stefan Wiedemer bei, besinnliche Worte zu Weihnachten sprach am Schluss TSV-Vorsitzender Bernhard Becker.
Emil Störr, der zusammen mit Theo Müller die Aktivitäten des TSV-Rentnerstammtischs organisiert, gab im Beisein von Bürgermeister Franz Masino und Ehrenbürger Martin Altenbach einen Rückblick auf die wöchentlichen Treffen und die erlebnisreichen Ausflüge. Woche für Woche seien immer zwischen 20 und 30 Rentner zu den Stammtischen gekommen. Schon seit Jahren besuchen Emil Störr und Martin Altenbach schwer kranke oder behinderte Waldbronner aus allen drei Ortsteilen, um einen Kartengruß, Gebäck, einen Weihnachtsstern und Körperpflegeartikel zu überbringen, die von Sponsoren wie Hubert Nußbaumer und seinen Söhnen Herbert und Richard sowie Peter Sarbacher gestiftet sind. Diese Aktion wurde noch vom Gründer des TSV-Rentnerstammtischs Kurt Vogel ins Leben gerufen.
Spannender Höhepunkt ist aber in jedem Jahr die Scheckübergabe an die Jugendabteilung. 2.870 Euro sind es in diesem Jahr geworden, die bei den Stammtischen durch das "freitägliche Füttern des Schweinchens", wie Theo Müller sagte, zu Gunsten der Fußballjugend gesammelt wurden und an Jugendleiter Martin Steigert sowie drei Jugendspieler übergeben werden konnten. Steigert zeigte sich stolz, dass die Rentner jedes Jahr an die Jugendabteilung mit ihren 250 aktiven Fußballern denke. Dass vier Jugendmannschaften in oberen Klassen spielen, so Steigert, sei auch ein Verdienst des Rentnerstammtischs, der diese Arbeit mit seiner Spende wesentlich unterstütze. Wie wichtig und richtig die Ausbildung in der Jugendabteilung sei, lasse sich aktuell am Spiel der ersten Mannschaft ablesen. Dazu gehöre auch, dass der TSV Reichenbach im kommenden Jahr vom Badischen Fußballverband ausgewählt worden sei, im Rahmen seines Sportfests den "Tag des Mädchenfußballs" auszurichten. Ganz mit leeren Händen war aber auch Steigert nicht gekommen. Die Jugendbetreuer hatten in diesem Jahr auf ein Präsent des Vereins verzichtet und spendeten das Geld dem Stammtisch für seine Weihnachtsaktion. Im Namen der jungen Fußballer dankte Marvin Gondorf für das jahrelange Engagement zu Gunsten der Jugendabteilung.
TSV-Vorsitzender Bernhard Becker dankte zuvörderst Emil Störr und Theo Müller für die Organisation des Rentnerstammtischs, der wöchentlich einen Beitrag zu Jugendarbeit der Fußballabteilung leiste. Insgesamt, so ergänzte der Vorsitzende, seien beim TSV Reichenbach über 500 Jugendliche aktiv.

[<< Übersicht]