Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.620.552

Volltextsuche



 

04.12.2010 Nikolausmarkt in Reichenbach

Stimmungsvoller Nikolausmarkt auf dem Monmouthplatz

Der Nikolaus stattete am Vorabend zum Nikolaustag seinem Markt in Reichenbach einen Besuch ab und verteilte an die Kinder Dambedeis

War es das schöne Winterwetter oder hatte sich das stimmungsvolle Ambiente auf dem Monmouthplatz herumgesprochen, zum "kleinen aber feinen" Nikolausmarkt in Reichenbach, wie Peter Sarbacher von der Werbegemeinschaft Reichenbacher Fachgeschäfte sagte, strömten die Besucher. Wegen der frostigen Temperaturen war Wärmendes in Form von Tee oder Glühwein gefragt, aber auch viele weihnachtliche Basteleien warteten auf Käufer. Die meisten der 12 beteiligten Vereine, Organisationen oder Privatpersonen verkauften an ihren Ständen für einen guten Zweck. "So viele waren es noch nie", betonte Friedrich Schinzel von der DLRG.

Bis der Nikolaus kam verkürzten ein Ensemble der Musikschule und eine Bläsergruppe des Musikvereins "Lyra" Reichenbach (unser Bild) die Wartezeit

Musikalisch unterhielten die Besucher ein Ensemble der Musikschule Waldbronn, eine Bläsergruppe des Musikvereins "Lyra" Reichenbach und Patrick Kraft mit seinem Dudelsack, den der Whisky-Club verpflichtet hatte.
Als pünktlich um 18 Uhr der Nikolaus der Reichenbacher Kolpingsfamilie mit seinem Knecht Ruprecht auf dem Monmouthplatz eintraf, drängten sich Kinder, Eltern und Großeltern um den Bischof von Myrna. Begrüßt wurde er durch Peter Sarbacher von den Reichenbacher Fachgeschäften und Bürgermeister Franz Masino. Beide hoben darauf ab, dass der Nikolausmarkt in Reichenbach bereits Tradition habe. Der Nikolaus selbst erzählte aus seinem Leben und verteilte an jedes der anwesenden Kinder einen Dambedei, den die Reichenbacher Fachgeschäfte gestiftet hatten, die zum großen Teil an diesem Abend auch zu einem verlängerten Einkauf einluden.

Seit Jahren beim Nikolausmarkt dabei ist auch das Deutsche Rote Kreuz Reichenbach

Beteiligt am Nikolausmarkt waren mit Ständen die DLRG Waldbronn, die Albert-Schweitzer-Schule, die Ministranten von St. Wendelin, das Rote Kreuz Reichenbach, der Whisky-Club malt'n more und das Lindenbräu, der Mutter-Teresa-Kreis, Fr. Knispel-Schoch mit Weihnachtsschmuck, Elvira Kurvers mit einem Kunstmarkt, der Jugendgemeinderat und Helga's Bistro.

Auf Interesse stieß auch das Angebot der Ministranten von St. Wendelin Reichenbach

[<< Übersicht]