Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.946.472

Volltextsuche



 

19.10.2010 Großeinsatz der Feuerwehr

Kühlschrank löste Großeinsatz aus

Großeinsatz in der Ettlinger Straße

Einen Großeinsatz löste Ammoniakgeruch aus, der in einem Hotel in Busenbach aufgetreten war. Gegen 13:30 Uhr wurde wegen der unklaren Lage und der starken Ausprägung des Geruchs zu der Feuerwehr Waldbronn auch der Gefahrgutzug "Süd" alarmiert, dem Kräfte aus Ettlingen und Rheinstetten angehören. Nachdem die angerückte Feuerwehr unter Atemschutz in das Gebäude vorgedrungen war, stellte sich heraus, dass der Geruch einem defekten Zimmerkühlschrank entströmte. Er wurde ausgebaut uns ins Freie transportiert. Parallel dazu wurde das Gebäude mit einem Hochdrucklüfter belüftet. Die Ettlinger Straße war während des Einsatzes im oberen Teil voll gesperrt, die Polizei leitete den Verkehr um.
Im Einsatz waren die Feuerwehr Waldbronn und der Umweltzug "Süd" aus Ettlingen und Rheinstetten mit insgesamt elf Fahrzeugen und insgesamt 24 Mann. Die Einsatzleitung hatte Hartmut Karle von der Waldbronner Wehr, vor Ort war auch der stellvertretende Kreisbrandmeister Jürgen Bordt. Der Rettungsdienst war mit einem Rettungswagen, einem Notarzteinsatzfahrzeug und der Notfallhilfe vor Ort, brauchte aber nicht einzugreifen. Der gesamte Einsatz dauerte etwa zwei Stunden.
[<< Übersicht]