Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.429.599

Volltextsuche



 

08.10.2010 Spatenstich für Wohnen60+

Spatenstich für "Wohnen60+"

Den ersten Spatenstich für das Projekt "Wohnen60+" im künftigen Seniorenzentrum Waldbronn vollzogen (v.li.) Bürgermeister Franz Masino, Ralf Mohrhardt (Sparkasse Ettlingen), Bürgermeisterstellvertreterin Erika Anderer, Helmut Müll (IW-Bau), Manfred Peter (Arbeitskreis Seniorenzentrum) und Ulrich Bittorf (Firma Trautmann).


Für das Projekt "Wohnen60+" erfolgte jetzt mit dem ersten Spatenstich der Startschuss für das zweite Vorhaben des Seniorenzentrums Waldbronn. Auf dem 2.200 qm großen Grundstück entsteht eine Anlage mit 31 Wohneinheiten und einer Gesamtwohnfläche von 2.500 qm. Die einzelnen Wohnungen mit zwei oder drei Zimmern haben zwischen 60 bis 100 qm. Für das seniorengerecht geplante Gebäude entstehen eine Tiefgarage mit 32 Stellplätzen und ein Gemeinschaftsraum für die Bewohner. Zu Baubeginn sind bereits 80 Prozent der Wohnungen verkauft. Innerhalb der nächsten 12 bis 14 Monaten ist die Fertigstellung der Anlage geplant.
Bürgermeister Franz Masino begrüßte vor allem die zukünftigen Bewohner, die hier in eine "Premiumlage" ziehen. "Hand in Hand" gingen die Arbeiten, das Pflegeheim stehe kurz vor dem Richtfest und für "Wohnen60+" beginnen die Bauarbeiten. Dadurch sei gewährleistet, dass hier keine Dauerbaustelle entstehe. Unter den Gästen begrüßte der Bürgermeister besonders die Vertreter des Bauträgers mit Helmut Müll an der Spitze, der Karlsruher Baufirma Trautmann, die den Rohbau erstellen wird, Gudrun Mund von der Diakonie Karlsruhe, von der Sparkasse Ettlingen und Vertreter des Arbeitskreises Seniorenzentrum, der sich in der Vorbereitung konstruktiv einbrachte.
Helmut Müll, dessen IW-Bau aus Teningen das Projekt als Bauträger und Verkäufer gemeinsam mit der Sparkasse Ettlingen als Vertriebs und Finanzierungspartner realisiert, erinnerte an die bisherige Baugeschichte für das Seniorenzentrum. Ende März 2009 fand das erste Treffen mit der Gemeinde statt, im August wurde der Rahmenvertrag geschlossen und Ende Oktober 2009 fiel mit dem Spatenstich der Startschuss zur Erschließung des Gebiets. Am 1. Juni begannen mit dem Spatenstich die Bauarbeiten zum ersten Bauabschnitt für das von der Diakonie betriebene Pflegeheim mit 48 vollstationären Pflegeplätzen.
Investiert werden nach Angaben von Helmut Müll bei "Wohnen60+" insgesamt 6,5 Mio. Euro. Für die zukünftigen Bewohner bestehe die Möglichkeit, Betreuungsleistungen in Anspruch zu nehmen. Darüber hinaus biete die Lage im Ortszentrum und die Nähe zu dem benachbarten Pflegeheim den Bewohnern eine ideale Mischung aus Sicherheit, Komfort und Eigenständigkeit.
Mit dem ersten Spatenstich durch den Bürgermeister, Bauträger und Vertreter von Sparkasse, Baufirma und einem Vertreter des Arbeitskreises "Seniorenzentrum" wurde der offizielle Startschuss zum Beginn der Arbeiten gegeben.

[<< Übersicht]